1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Realschul-Räume am Gelderner Westwall sind rechtzeitig fertig geworden

Schulstart in Geldern : Umzug der Realschule zum Westwall hat pünktlich geklappt

Die Corona-Krise stellt alle Beteiligten zum Schulstart vor Herausforderungen. Geldern hat organisatorisch die Weichen für ein erfolgreiches Schuljahr gestellt.

(RP) Die Sommerferien sind vorbei, das neue Schuljahr beginnt. Aufgrund der Corona-Situation stehen Schüler, Lehrer und Eltern vor besonderen Herausforderungen. „Für alle Beteiligten bleibt’s wegen der ständig wechselnden Gegebenheiten spannend“, sagt Gelderns Bürgermeister Sven Kaiser. „Dennoch wünsche ich allen Schülern und den Lehrerkollegien einen guten Start ins neue Schuljahr, in der Hoffnung, dass die coronabedingten Einschränkungen im täglichen Schulablauf weitaus geringer ausfallen, als es vor den Sommerferien der Fall war.“

Für die Realschule An der Fleuth ist das neue Schuljahr etwas ganz Besonderes, weil die Schule in den Sommerferien einen Umzug vollzogen hat. Sie ist jetzt nicht mehr an der Königsberger Straße, sondern am Westwall zu Hause. Zumindest so lange, bis der Neubau am Gelände der alten Geschwister-Scholl-Schule fertig ist.

Schon vor den Ferien – und damit deutlich früher als geplant – konnten Realschulleiter Wilfried Schönherr und seine Kollegen mit dem Umzug ins Schulgebäude am Westwall starten. Aufgrund der guten Zusammenarbeit mit dem Schulamt der Stadt Geldern und der Gelderner Baugesellschaft (GBG) ging der Umzug reibungslos über die Bühne. Parallel dazu konnten coronabedingt auch die Schönheitsreparaturen seitens der GBG am Westwall früher begonnen und abgeschlossen werden. Ebenso lobt Wilfried Schönherr die Kooperationsbereitschaft der Katholischen Kirche, die überhaupt nichts dagegen hatte, die Container auf ihrem Gelände aufstellen zu lassen.

Auch die modernen Klassencontainer, in denen die Zehntklässler der Realschule nach den Sommerferien unterrichtet werden, stehen bereits seit einigen Wochen am „Schweinemarkt“, dem Parkplatz unmittelbar neben dem Schulgebäude am Westwall. Mehr als zehn Sattelschlepper kamen, um die 20 Container-Module über den Westwall anzuliefern. Bürgermeister Sven Kaiser machte sich vor dem Schulstart bei einem Ortstermin mit Wilfried Schönherr und Mitarbeitern der Gelderner Baugesellschaft auch selbst noch einmal ein Bild von den neuen Klassenräumen, die für die Übergangszeit eingerichtet worden sind.

Die Parksituation für die Lehrerschaft am Westwall wurde ebenfalls rechtzeitig geklärt – auch im Hinblick auf eine möglichst geringe Belastung der Anwohner. „Das Realschul-Kollegium erhält bis zum Umzug in den Neubau Parkausweise für das Marktparkhaus“, sagt Thomas Mutz, Geschäftsführer der Gelderner Baugesellschaft.

Auch an zwei weiteren Gelderner Schulen kann der Unterricht nach den Sommerferien trotz derzeitiger Sanierungsarbeiten ungehindert aufgenommen werden, berichtet Mutz. „Sowohl an der Albert-Schweitzer-Grundschule als auch an der Marienschule in Kapellen kann der Unterricht trotz der derzeitigen Arbeiten planmäßig stattfinden.“