Weltkindertag in Geldern: Rathauspark wird zum Kinderparadies

Weltkindertag in Geldern : Rathauspark wird zum Kinderparadies

Am Sonntag gibt es in Geldern viele Aktionen und Mitmachmöglichkeiten zum Weltkindertag.

Kinderträume von einem spannenden Sonntag mit der ganzen Familie – am Sonntag, 15. September, könnte er beim „Weltkindertag“ im Gelderner Rathauspark wahr werden. Ganz sicher ist sich schon der Rotary Club Geldern, denn damit bei den Kleinen nichts in Vergessenheit gerät, möchten die Rotarier mit ihnen „Traumfänger“ basteln. Von 12 bis etwa 17 Uhr bündeln Akteure, die die Interessen der Kinder in Geldern im Blick haben, ihr Wissen, ihre Ideen und Aktionen.

Beruhigend für die Eltern: Autos müssen draußen bleiben, das gesamte Gelände am Issumer Tor 36 wird zum Familien- und Kinderparadies.

Ungestört die Abenteuer von Kasperle miterleben, basteln, ein echtes Feuerwehrauto besichtigen, mit Wasser spritzen, Musikinstrumente ausprobieren, auf Kisten klettern, Trichterpusten, sich schminken lassen, eigene Buttons herstellen, Ballons steigen lassen und dabei auch noch lernen. Zum Beispiel über gesunde Ernährung, dass man wirklich mit Stäbchen essen kann undnoch vieles mehr.

Hungern muss man auch nicht. Es gibt Pommes, Waffeln, Crêpes, leckere Sachen vom Grill, Zuckerwatte, frisch gemachtes Popcorn und Slusheis.

Den Überblick über die vielen schönen Dinge hat Organisatorin Annemie Pellens, vom Amt für Jugend, Schule und Sport der Stadt Geldern: „Alle, die sich mit Jugendarbeit und Familien befassen, arbeiten zusammen. Wir bieten Spaß für die Kinder und viele Infos für die Erwachsenen. Zum Beispiel darüber, was alles in Geldern geht in Sachen Familienfreundlichkeit oder warum es wichtig ist, den richtigen Kindersitz im Auto zu haben. Es lohnt sich zu kommen.“ Auf das Kinderparadies direkt an der „Villa von Eerde“ freut sich auch Bürgermeister Sven Kaiser. „Wir laden die Familien gern zu uns ein und ich danke jetzt schon allen, die zu diesem starken Angebot beitragen“, so Sven Kaiser.

Mit dabei sind das Vorschulparlament und die Verkehrswacht Kreis Kleve, die Familienbildungsstätte Geldern-Kevelaer, die Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen, die Kita „Arche Noah“, die Fördervereine der Kitas „Drachenhöhle“ und „Am Rodenbusch“, Klaus Lesch vom ADAC, die Kolpingsfamilie, der Waldorfkindergarten, der Neukirchener Erziehungsverein, die Kitas St.-Adelheid, St.-Martin, Traumbaum und Lummerland, die Sprachheilkita aus Pont, die Gelderner Familienzentren, der Rotary Club Geldern, die DLRG, die Musikschulen des Kreises Kleve, die Gelderner Stadtwerke, das Caritas-Centrum Geldern und die Offenen Ganztage der Caritas, die Jugendfeuerwehr, der Verein „Lachende Kinder“, die Heilpädagogische Kita St.-Michael und die integrative Kita St.-Barbara, das Jugendamt und das Jugendzentrum check point, die Diakonie, die IG Geldern Plus und der Kreissportbund. Helmut Holla, Gelderns Dezernent für Jugend, Schule und Sport: „Das Angebot ist wirklich riesig. Ich fände es schade, wenn eine Familie unser Angebot beim Weltkindertag verpassen würde.“

Mehr von RP ONLINE