1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Raderlebniswochen auch in der Gemeinde Issum

Unterwegs am Niederrhein : Das Altbierdorf Issum touristisch erleben mit dem Rad

Vom 8. bis 15 August ist die Niederrheinische Raderlebniswoche. Drei Routen führen auch durch Issum. Dort können einige Sehenswürdigkeiten besucht werden. Es gibt auch ein Gewinnspiel.

„Stadt.Land.Fluss“ lautet das Motto der ersten Niederrheinischen Raderlebniswoche. In der letzten Sommerferienwoche, vom 8. bis zum 15. August, lässt sich auf ausgewählten Radtouren der Niederrhein mit seinen attraktiven Orten, der reizvollen Landschaft und seinen Wasserläufen entdecken.

63 Orte zwischen Rhein und Maas beteiligen sich an der Raderlebniswoche mit insgesamt 94 verschiedenen Routen. Mit Hilfe des Knotenpunktsystems lassen sich die landschaftlichen und kulturellen Schönheiten des Niederrheins und der niederländischen Grenzlandschaft einfach erradeln. Drei der Routen führen auch durch Issum.

Da alle Routen ausschließlich über das Radknotenpunktnetz führen, ändern sich der Streckenverlauf und die Streckenlänge geringfügig. Gleich geblieben sind aber die Orte, die besucht werden können. Die Route 12 geht von Issum über Sonsbeck, Kevelaer, Geldern zurück nach Issum und ist jetzt knapp 70 Kilometer lang, die Route 13: Issum, Geldern, Kerken, Rheurdt, Sevelen, Issum, misst jetzt etwa 49 Kilometer. Die Route 43 verbindet Issum mit Sonsbeck, Xanten und Alpen und geht über 64 Kilometer. Natürlich ist es auch möglich, die vorgeschlagenen Routen zu verlassen und sich aus dem Knotenpunktnetz eine eigene Route zu erstellen oder Routen zu kombinieren.

  • Zehn Konzerte in der Region : Niederrhein Musikfestival mit viel Tanz
  • Neuss : Motorboot auf dem Rhein havariert
  • Stadtentwicklung in Neuss : Ein Trio für den neuen Wendersplatz

Entlang den landschaftlich schönen Strecken öffnen verschiedene Einrichtungen ihre Türen und Tore für die Teilnehmer. Nach Voranmeldung sind die Issumer Herrlichkeitsmühle und die ehemalige Synagoge für alle interessierten Besucher geöffnet. Im His-Törchen lässt sich die aktuelle Ausstellung zum Thema Märklin Modellbaukästen während der regulären Öffnungszeiten auch spontan besuchen. Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Donnerstag von 8.30 bis 12.30 Uhr und 14 bis 15.30 Uhr, Freitag von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr und Sonntag von 15 bis 17 Uhr oder nach Vereinbarung.

Die Teilnehmer der Raderlebniswoche können sich an einem Gewinnspiel beteiligen. Es gibt Gutscheine und ein Fahrrad zu gewinnen. Dazu muss man Schlüsselwörter an der Route notieren und in ein Kontaktformular auf der Internetseite eingeben. Anders als beim früheren Niederrheinischen Radwandertag gibt es keine festen Start- und Endzeiten, keine Stempelstellen und kein Rahmenprogramm vor Ort. Alle Infos zu den Touren (PDF-Karten und GPS-Daten) und zum Gewinnspiel gibt es unter: www.niederrhein-tourismus.de oder bei den Kommunen. Bei Fragen zu den Issumer Strecken und den Öffnungszeiten und Anmeldungen der Sehenswürdigkeiten hilft die Issumer Tourist-Info weiter, Telefon 02835 1024, touristik@issum.de.