1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Pont feiert endlich wieder Kirmes

Gefeiert wird mit Festkettenträger Rolf Pennings : Endlich wieder Kirmes in Pont

Zum Fest des Heiligen Antonius soll nach den Corona-Einschränkungen wieder richtig gefeiert werden. Rolf Pennings tritt als Festkettenträger an.

Anfang September steht zum Fest des Heiligen Antonius traditionell die Kirmes in Pont an. In den beiden vergangenen Jahren konnte sie jedoch nicht oder nur „abgespeckt“ stattfinden. In diesem Jahr aber mit dem Festkettenträger Rolf Pennings werden die Ponter das Kirmesfest wieder im richtigen Rahmen feiern.

Los geht es am Samstag, 3. September, um 16 Uhr mit einem Gottesdienst in der Ponter Kirche. Danach schließt sich die Kranzniederlegung zum Gedenken an die Verstorbenen der beiden Weltkriege an. Die anschließende Kirmes wird durch den Ortsbürgermeister Robert Dams und von Peter Aßmann vom Heimat- und Förderverein Pont eröffnet. Erst werden die Zapfhähne geöffnet, dann kann das Feiern beginnen.

Festkettenträger Rolf Pennings sollte eigentlich schon vor zwei Jahren die Festkette tragen, dies war jedoch coronabedingt nicht möglich. Er hat aber zugesagt, auch in diesem Jahr einzuspringen. Die Ponter haben ihn zum Festkettenträger gewählt, weil er sich für das Dorf eingesetzt hat: Mehrere Jahre war er Ortsbürgermeister in Pont und hielt in seinem Amt möglichst nahen Kontakt zu den Ponter Bürgerinnen und Bürgern. Auch in seinem „übergeordneten Amt“ als langjähriger stellvertretender Bürgermeister der Stadt Geldern hat er sein Dorf Pont nicht aus den Augen verloren.

  • Freuen sich auf ihr Schützenfest in
    Michael Nick erringt Königswürde : Hartefelder Schützen freuen sich aufs Festwochenende
  • Minister Rainer Krüger, Königin Nadien Moderow,
    Schützenverein besteht 400 Jahre : Große Jubiläumswoche in Kervenheim
  • Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Reusrath 1468
    Langenfeld St. Sebastianus-Schützen : Bruderschaft Reusrath feiert Schützenfest

Zu seinen Adjutanten wählte er Doris Schmitz und Paul Mertens. Beide sind seit vielen Jahren im Vorstand des Heimat- und Fördervereins aktiv und stehen dem Festkettenträger in den Kirmestagen zur Seite.

Die Kirmes setzt sich am Sonntag, 4. September, fort. Dazu treten alle Vereine um 15 Uhr am Haus der Verein an, um ab 15.15 Uhr den Festkettenträger an seinem Wohnhaus an der Römerstraße abzuholen. Nach Rückkehr in die Ortsmitte erfolgt die Festkettenübergabe an Rolf Pennings, gefolgt von einem Umzug durch die Ponter Straßen. Ab 18 Uhr beginnt der Festball mit Musik und Tanz im Haus der Vereine mit der Band Concorde Party Trio.

Fortgesetzt wird die Kirmes am Montag, 5. September, mit einem Gottesdienst um 10.30 Uhr in der Ponter Kirche. Anschließend werden die Zapfhähne wieder zum Frühschoppen im Haus der Vereine und am Pavillon auf der Dorfwiese aufgedreht. In der Zeit sucht das Festkettentrio die beiden Kindergärten auf, um sie zu beschenken und zu den Kirmesfeiern einzuladen.

Die Seniorinnen und Senioren sind am Dienstag, 6. September,  ab 14.30 Uhr zu Kaffee und Kuchen ins Haus der Vereine eingeladen. Schließlich klingt die Kirmes am Dienstagabend um 19 Uhr mit dem Verbrennen der Kirmespupp aus.

Zu allen Veranstaltungstagen ist der Eintritt frei, außerdem locken bei einer Verlosung, die über alle Kirmestage stattfindet, Preise.

(RP)