1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Polizei meldet ein Verbrechen am Bahnübergang in Nieukerk.

Gewalttat in Nieukerk : Mann wird in Nieukerk von Schlägern schwer verletzt

Ein 59-jähriger Mann aus Kerken ist in der Nacht zu Sonntag gegen 0.45 Uhr am Bahnübergang an der Sevelener Straße am Bahnhof Nieukerk von zwei Männern angegriffen und schwer verletzt worden. Das meldete die Polizei am Montag.

Der 59-Jährige wurde nach ersten Erkenntnissen von den beiden unbekannten Tätern angeschrien und dann körperlich angegangen. Die beiden Unbekannten schlugen dem Kerkener zunächst ins Gesicht und traten auf ihn ein, nachdem er zu Boden gegangen war. Anschließend flüchteten die Männer, gemeinsam mit zwei Frauen, von denen sie begleitet wurden, in einem roten Opel Corsa neueren Baujahrs über die Industriestraße in Richtung B 9.

Einer der Täter soll dunkles oder dunkelblondes, lockiges Haar und ein eher südländisches Erscheinungsbild haben. Er ist etwa 1,80 Meter groß und 80 bis 90 Kilogramm schwer. Zum Tatzeitpunkt trug er ein langärmeliges blau-rot kariertes Hemd und eine blaue Jeans. Der zweite Täter soll ein etwa 1,90 Meter großer Mann gewesen sein. Zum Tatzeitpunkt trug er einen dunklen Pullover oder eine Trainingsjacke, eine Jogginghose und ein Cap.

Bei der Begleitung der beiden Männer soll es sich zum einen um eine Frau mit langen blonden Haaren gehandelt haben. Sie soll etwa 1,60 Meter groß sein und trug einen Minirock mit Strumpfhose und eine olivgrüne Jacke. Die zweite Frau soll schwarze Haare gehabt haben und trug eine weit geschnittene helle Jeans, sowie eine goldene runde Brille.

Die Hintergründe der Tat sind bislang unklar. Zeugen kümmerten sich um den verletzten 59-Jährigen und informierten Polizei und Rettungsdienst. Hinweise zu den Personen oder weiteren Beobachtungen nimmt die Kripo Geldern unter Telefon 02831 1250 entgegen.