1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Parken am St.-Clemens-Hospital in Geldern kostet ab 1. Juli Geld

St.-Clemens-Hospital in Geldern : Parken am Hospital kostet ab 1. Juli Geld

Der Parkplatz am Gesundheitscampus sollte ursprünglich Anfang April eröffnen. Die Stadtwerke Geldern hatten die Eröffnung wegen der Corona-Pandemie kurzfristig verschoben. Jetzt wird das Abstellen der Autos kostenpflichtig.

Dass man immer problemlos einen Parkplatz am St.-Clemens-Hospital findet, daran hat man sich in den vergangenen Monaten schon gewöhnt. Nun geht es in die zweite Phase: Das Parken kostet ab 1. Juli Geld. Man muss einen Parkschein ziehen und vor der Ausfahrt bezahlen. So sollte es ursprünglich schon ab Anfang April sein. Die Stadtwerke Geldern hatten die geplante Eröffnung in der kritischen Zeit der Corona-Pandemie kurzfristig verschoben und den dadurch entstandenen Ausfall der Einnahmen übernommen.

Das Parkchaos rund um das Krankenhaus war lange Zeit ein großes Thema in Geldern. Morgens und vormittags war es schwer, einen Stellplatz zu finden. Zudem war die Zufahrtstraße oft auch zugeparkt, ebenso das angrenzende Wohngebiet. Das Ganze war unübersichtlich und provozierte auch einige Unfälle. Durch den Neubau von zusätzlichen Parkplätzen durch die Stadtwerke sollte sich die Situation entspannen. Bereits seit der Teilfertigstellung im Winter 2019/20 konnte der neue Parkplatz von Besuchern und Mitarbeitern kostenlos genutzt werden. Die ursprünglich für Anfang April geplante Inbetriebnahme der Schrankenanlage wurde in Absprache mit dem Kuratorium mit Rücksicht auf die Belastungen der Mitarbeiter im Gesundheitswesen in der kritischen Zeit der Corona-Pandemie verschoben. Das Parken blieb weiterhin für alle unentgeltlich. Im Zuge der aktuellen Lockerungen und schrittweisen Rückkehr zur eingeschränkten Normalität hat man sich nun auf eine Eröffnung des Parkplatzes und Beginn der Kostenpflicht zum 1. Juli verständigt.

„Dabei ist es für alle Beteiligten wichtig, dass die Preise für das Parken am St.-Clemens-Hospital fair sind. Die Tarifstruktur sieht einen Stundensatz von 70 Cent bei einem maximalen Tagessatz von 4,20 Euro vor. Zudem gibt es Monatskarten“, sagt Roger Bruns, Pressesprecher der Stadtwerke Geldern.

„Für die Beschäftigten am Gesundheitscampus werden Dauerkarten im Jahresabonnement zu attraktiven Konditionen angeboten. Und für Menschen in akuten Notsituationen hat das Kuratorium der Stiftung St. Clemens Hospital einen Hilfs-Fond ins Leben gerufen“, führt er weiter aus. Dafür hatte sich der Seniorenbeirat der Stadt Geldern stark gemacht: Kuratorium und Stadtwerke begrüßten die Idee und beteiligen sich finanziell an diesem Projekt.

Mit der Erweiterung der Parkplatzanlage um 240 Stellplätze wurde die Lücke zwischen einem zu geringen Stellplatzangebot und stetig steigendem Bedarf bei den Besuchern sowie den mehr als 800 Angestellten des Gesundheitscampus geschlossen. Seit der Fertigstellung stehen nun 660 Parkplätze zur Verfügung. Diese teilen sich auf zwei Parkplätze auf: P1 als kleinerer Parkplatz zwischen Gelderland-Klinik und St.-Clemens-Hospital, und P2 gegenüber des Ärztehauses. Wichtig zu beachten ist, dass sich die Zufahrtsregelung zum P1 geändert hat. Die Einfahrt zum Parkplatz befindet sich nun nicht mehr, wie seit vielen Jahren, gegenüber der Bushaltestelle, sondern auf der Clemensstraße ein Stück weiter hinten (Richtung Schloss Haag). Auf P2 findet man als besonderen Service Stellplätze mit Ladesäulen für Elektromobile. Auch Abstellmöglichkeiten für Fahrräder und motorisierte Zweiräder wurden geschaffen. Es stehen zudem Parkplätze für Menschen mit Behinderung zur Verfügung. Zur besseren Orientierung bei der Parkplatzsuche befindet sich auf der Clemensstraße eine große Anzeige als Parkleitsystem mit Restplatzanzeige.