1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Geldern: Nostalgisch den Niederrhein entdecken

Geldern : Nostalgisch den Niederrhein entdecken

Mit einem Schweizer Postbus Baujahr 1948 soll die Region um eine touristische Attraktion reicher geworden. Uli Hotstegs hatte die Idee.

Ganz gemütlich bei ruhigem Tempo in geselliger Runde die heimatliche Landschaft genießen und sich dabei in den Flair der 50er oder 60er Jahre zurückversetzen lassen. So umreißt Uli Hotstegs, Geschäftsführer der Firma All-4-Event, sein neues Geschäftsmodell. "Meine Idee ist es in erster Linie, Menschen durch exklusive Bustouren den Niederrhein in einem nostalgischen Fahrzeug näher zu bringen." Hotstegs, der eigentlich auf exklusive, einzigartige Promotionbusse spezialisiert ist, hat nun seine Fahrzeug-Flotte um ein weiteres Schmuckstück, einen 70 Jahre alten Schweizer Schnauzen-Postbus der Firma Saurer, erweitert und möchte damit sein unternehmerisches Tätigkeitsfeld erweitern. Der Oldtimer wurde liebevoll restauriert und soll beispielsweise für eine Geburtstagsfahrt ins Grüne, einen Firmenausflug, bei Hochzeitsfahrten oder als Shuttle-Bus zum Einsatz kommen.

"Der Postbus ist kein Partybus", betont Hotstegs, "also kein Planwagen auf vier Rädern." Das soll jedoch nicht ausschließen, dass während der Fahrt das eine oder andere Glas Wein oder Sekt oder ein kaltes Bier getrunken werden darf. Der Postbus verfügt selbstverständlich über keine Toilette und Klimaanlage. "Auf der Strecke gibt es genügend Sehenswürdigkeiten und andere Gründe, um eine Pause einzulegen", führte Hotstegs weiter aus. "Zudem hat der Postbus ein Schiebedach, das bei schönem Wetter über die ganze Fahrzeuglänge geöffnet werden kann."

  • Kaum zu glauben, aber wahr: Tanzende,
    Konzert im Waldfreibad Walbeck : Endlich wieder ausgelassene Stimmung
  • Ein guter Sommerschnitt, wie hier beim
    Naturschutz am Niederrhein : In Wachtendonk Obstbäume richtig schneiden lernen
  • Weniger gedrängt als hier 2018 wird
    Karten ab sofort im Vorverkauf : Freiluft-Kino im Spaßbad Hexenland

Als fachkundige Reiseleiterin konnte Hotstegs die Niederrhein-Kennerin und Buchautorin Annette Wozny-Koepp gewinnen, die den Gästen die landschaftlichen Reize, die vielfältigen Erlebnismöglichkeiten, die kulinarische Spezialitäten des Niederrheins und vieles mehr näher bringen möchte. "Wir haben einige Routen ausgearbeitet", sagt Hotstegs, "passen uns den Wünschen unserer Kunden an."

Als besonderes Merkmal stellte Hotstegs heraus, dass er mit seinem Bus die Kunden am Wohnort an einem vereinbarten Treffpunkt abholt und auch wieder absetzt. "Der Ausflug kann bei meinen Kunden vor der Haustür beginnen und dort auch enden", erklärt Hotstegs.

Der Saurer L4C wiegt 11,8 Tonnen, wurde am 15. Juni 1948 als Gesellschaftswagen/Postbus für den Straßenverkehr in der Schweiz zugelassen. Der Rechtslenker verfügt über einen Sechs-Zylinder-Dieselmotor mit 130 PS.

Es gibt noch eine Sache, die der Unternehmer versprechen kann und bei jeder entspannten Nostalgie-Fahrt inklusive ist: " Wildfremde Menschen werden den Gästen in dem knallgelben Oldtimer mit der langen Schnauze freundlich und begeistert zuwinken. Das habe ich bereits nach wenigen Metern bei der ersten Probefahrt festgesellt."

Kontakt Uli Hotstegs, Telefon 02837-6686813 oder www.all-4-event.de.

(ütz)