Geldern: Norbert Clancett trägt die Festkette

Geldern: Norbert Clancett trägt die Festkette

Die Hartefelder Vereine zeichnen ihn für besonders großes Engagement aus. Verkündet wurde das beim Osterfeuer.

Jede Menge Besucher kamen am Wochenende zum Osterfeuer der Hartefelder Pfadfinder. Dass die Menschen am Ostersonntag so zahlreich zur Bürgerwiese am Buykerweg pilgerten, dürfte nicht nur am Osterbrauch gelegen haben. Die Vereinsgemeinschaft hatte angekündigt, während des beliebten Familientreffs auch das Geheimnis um den Festkettenträger für die nächste Herbstkirmes zu lüften.

Das Fazit einer launigen Laudatio durch den Vorsitzenden der Vereinsgemeinschaft, Herbert van Stephoudt, quittierte das Publikum mit rhythmischem Dauerapplaus: Norbert Clancett soll die Festkette tragen. Als Adjutanten werden dem 48-jährigen Vernumer seine Freunde Michael Görtz und Willi Laumann während der Kirmes am ersten Septemberwochenende zur Seite stehen.

Der Abend hatte bereits stimmungsvoll mit einer Ostermeditation in der St.-Antonius-Kirche begonnen. Gestaltet von den Pfadfindern und musikalisch umrahmt von Gitarren und Cajon, fasste Kurat Lucas Gellings seine inspirierenden Worte unter das Leitwort "Feuer und Flamme". Fackeln, die an der Osterkerze entzündet wurden, entfachten schließlich das Osterfeuer auf der Bürgerwiese und der Spielmannszug "Blau-Weiß" eröffnete den geselligen Abend mit einem Ständchen. Ausgezeichnete Bedingungen also für Herbert van Stephoudt, um während seiner Laudatio mit zahlreichen Hinweisen auf die Verdienste des künftigen Festkettenträgers dessen Identität mehr und mehr zu bestimmen. Noch bevor er den aufmerksamen Zuhörern den Namen nannte, hatten die Gäste den Würdenträger erkannt. Norbert Clancett, den der Heimatverein Hartefeld-Vernum für dieses Amt nominiert hatte, soll die Festkette am Freitag, 31. August, von Gelderns Bürgermeister Sven Kaiser überreicht werden.

  • Geldern : Hartefeld hat sich für die Kirmes herausgeputzt

Gründe dafür lieferte die Laudatio genug. Der "Vereinsmeier, wie er im Buche steht", sei bereits fleißig gewesen für die Bruderschaften in Vernum und Hartefeld, den Heimatverein Hartefeld-Vernum, die Pfadfinder, die "Offene Jugend" und vor allem für den Spielmannszug "Blau-Weiß", dessen amtierender Vorsitzender er ist. Als stimmgewaltiger Sänger bringt sich der Prokurist der Raiffeisen-Gartenbau zudem im Chor an St. Antonius ein. Sogar im Kirchenvorstand war der frühere Elferratspräsident von "Blau-Weiß", der sich als Mitglied des Gelderner Stadtrates auch kommunalpolitisch engagiert, bereits tätig. Unterstützt wird er von seiner Ehefrau Gabi sowie den beiden Adjutanten Michael Görtz mit Ehefrau Angela und Willi Laumann mit Ehefrau Monika.

Stattfinden wird die Kirmes vom 30. August bis zum 2. September in Hartefeld und Vernum. Während das Festzelt am Vernumer Flachsbrunnen zum Schauplatz der Kirmesbälle wird, darf sich Hartefeld auf Maibaumrichten, "Kabarett in der Dorfschmiede", Festhochamt und Festkettenübergabe freuen.

(hvs)
Mehr von RP ONLINE