1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Neuer Vorstand des Vereins Herrlichkeitsmühle in Issum stellt sich vor

Blick in die Issumer Vereinsarbeit : Die Herrlichkeitsmühle ist ab dem 3. April wieder geöffnet

217 Mitglieder hat der Verein. Er besteht seit 25 Jahren. Turnusmäßig wurde der Vorstand gewählt. Vorsitzender ist und bleibt Herbert Feykes.

Die Mitglieder des Fördervereins der Issumer Herrlichkeitsmühle stehen in den Startlöchern. Die neue Mühlen-Saison beginnt am Sonntag, 3. April, mit dem Öffnen der Mühle für alle Besucher. Das Café wird dann bis zum Oktober von 14 bis 17 Uhr geöffnet sein.

Der Verein besteht aus 217 Mitgliedern. Turnusmäßig stand die Neuwahl des Vorstandes an. Die Begrüßung übernahm der 1. Vorsitzende Herbert Feykes. Er bat um eine Gedenkminute für die verstorbenen Vereinsmitglieder und die Menschen, die zur Zeit aus ihrer Heimat flüchten müssen.

 Angelika Linnemann-Dienstbier bekam einen Blumenstrauß.
Angelika Linnemann-Dienstbier bekam einen Blumenstrauß. Foto: Porbeck/Herrlichkeitsmühle/Porbeck

Aus Anlass des nun 25-jährigen Vereinsbestehens, bedankte er sich bei der Initiatorin und allerersten Vorsitzenden Angelika Linnemann Dienstbier mit einem bunten Blumenstrauß. Ein Dank ging auch an alle Vorstandsmitgliedern und die zahlreichen Helfer für die tatkräftige Unterstützung. Als Wahlleiter übernahm Freddy Voortmann die Wahl des neuen Vorstandes. Zum 1. Vorsitzenden wurde Herbert Feykes wiedergewählt, zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Ernst Brinkmann wiedergewählt. Schriftführer bleibt Jochen Porbeck. Die Kasse wird weiterhin von Heinz-Gerd Spolders geführt. Stellvertretender Kassierer ist Nikolaus Cox. Als Mühlenwarte wurden Dietmar Kokon, Gerd Hanßen und Heinz Elser wiedergewählt. Neu in den Vorstand wurde als Beisitzer Thorsten Scheurer gewählt, Judith Mauritz trat nicht mehr zur Wiederwahl an. Als Nachfolger für Rolf-Dieter Pohlmann wurde Gerhard Kawaters als Kassenprüfer bestellt.

  • Viele Stammgäste aus der Sevelener Tennishalle
    Umgebaute Kneipe den Gästen vorgestellt : „Bierpumpe“ in Issum ist eröffnet
  • Die Gelderner Jusos haben einen neuen
    Erste Mitgliederversammlung seit Pandemiebeginn : Michael Mölders ist neuer Chef der Gelderner Jusos
  • Nichts zu holen gab es für
    Handball : MTV Rheinwacht Dinslaken II verliert knapp

Jochen Porbeck berichtete von den anstehenden Arbeiten an den Flügeln. Durch die Voba-Stiftung wurden Gelder bereitgestellt, um die Arbeiten am Flügelkreuz ausführen zu können. Die Spannkeile für die Ruten müssen ersetzt werden. Das Heimatministerium hat eine finanzielle Unterstützung im Rahmen des „Heimatchecks“ zu einem Film zugesagt. Dieser Film ermöglicht auch nicht mobilen Besuchern eine barrierefreie Besichtigung der Mühle. Aus Anlass des 25-jährigen Vereinsbestehens wurde die diesjährige Mitgliederversammlung genutzt, um alle anwesenden Mühlenfreunde zum Abschluss der Versammlung zu einem Essen einzuladen.