Issum: Naturwanderung und Gartenführung des Nabu

Issum: Naturwanderung und Gartenführung des Nabu

Die Ortsgruppe Geldern-Issum des Naturschutzbunds (Nabu) lädt gleich zu zwei Terminen ein. Zum einen gibt der Nabu eine zweistündige Gartenführung zum Thema "naturnaher Garten".

Pflanzen brauchen Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten, Insekten brauchen Blüten, Vögel und Fledermäuse brauchen Insekten und die sind auf einige oder auch nur auf eine einzige Blütenpflanzenart spezialisiert, sagt der Nabu. Wenn sie verschwinden, verschwinden auch immer mehr Insektenarten. Gezeigt werden deshalb heimische Bodendecker, Heckenpflanzen und Bäume, Blumenrasen und Wildblumenstreifen, verschiedene Fördermaßnahmen für Insekten, Kleinsäuger und Vögel sowie Recycling von kleinen und großen Steinen, Platten und anderen Materialien.

Termin ist am Samstag, 6. Mai, ab 14 Uhr vor dem Haus auf der Eltener Straße 10 in Emmerich. Weitere Infos gibt es bei Adalbert Niemers unter der Telefonnummer 02822 70382.

Am Sonntag, 7. Mai, lädt der Nabu außerdem ein zur Naturwanderung durch das Naturschutzgebiet Reeserward. Es soll eine besondere naturkundliche Wanderung sein.

  • Gelderland : Obstbäume warten auf die Bienen

Das Gebiet liegt am Grietherorter Altrhein zwischen Rhein und Rees-Bienen. Das ehemalige Kiesabbaugebiet wurde renaturiert und ist heute Brutgebiet seltener Vogelarten. Treffpunkt am Sonntag ist der Parkplatz gegenüber Diebels live in Issum, Gelderner Straße. Von dort aus fahren die Teilnehmer mit dem Auto nach Rees, die Teilnahme an der Wanderung ist kostenlos. Der Nabu bittet, festes Schuhwerk anzuziehen und, wenn vorhanden, ein Fernglas.

Auskunft über die Naturwanderung gibt Hermann-Josef Windeln von der Nabu-Gruppe Geldern-Issum. Erreichbar ist er telefonisch unter 02831 6793 oder online unter der E-Mailadresse windeln-geldern@online.de.

(RP)