Geldern: Nachfolger für Pfarrer-Duo lässt noch auf sich warten

Geldern : Nachfolger für Pfarrer-Duo lässt noch auf sich warten

Bis zum Ende der Ferien, so war es der Gemeinde noch zu Weihnachten angekündigt worden, solle der Nachfolger für Stefan Dördelmann und Paul Hagemann vorstellen. Zumindest die Gemeinde wird sich aber wohl noch etwas gedulden müssen.

Denn noch ist die Nachfolgefrage nicht geklärt, zumindest nicht endgültig. Stephan Kronenburg, Pressesprecher des Bistums Münster: "Das wird noch etwa drei bis vier Wochen dauern." Man habe zwar einen Kandidaten im Blick, und der habe auch schon seine Bereitschaft signalisiert, die Maria-Magdalena-Pfarre zu übernehmen. Bevor der Name aber offiziell verkündet wird, soll sich "der Neue" erst vorstellen. Zum Beispiel beim Pfarrreirat. "Da müssen gerade noch die passenden Termine gefunden werden", erklärt Kronenburg.

Auch Pfarrer Rainer Hermes, derzeit Pfarrverwalter, rechnet damit, dass ein neuer Pfarrer erst Ende Januar zum ersten Mal mit den Gremien zusammentreffen wird. "Ich habe mit dem Weihbischof und Domkapitular Hans-Bernd Köppen gesprochen, die mir das beide bestätigt haben", erklärt Hermes.

Während der Vakanz — also der Zeit, in der die Pfarrstelle noch nicht neu besetzt ist — ist Hermes als Pfarrverwalter dafür zuständig, dass die kirchlichen Aufgaben weiterhin wahrgenommen werden können. Die Planung der regelmäßigen Gottesdienste zählt ebenso dazu wie die Steuerung der Katechesen für Kommunionkinder und Firmlinge. "Neuerungen wird es in der Zeit der Vakanz nicht geben", kündigt Hermes an.

Im Pfarrbrief hatte er die Gläubigen jedoch schon auf Veränderungen vorbereitet: "Einige wenige Gottesdienste müssen in der Zeit der Vakanz leider entfallen. Diese schmerzlichen Einschnitte vorzunehmen — und dies besonders bei den gewohnten Gottesdienstzeiten — fällt niemandem leicht", warb er um Verständnis. Allerdings sind zwei der im Pfarrbrief angekündigten Streichungen schon wieder zurückgenommen worden, erklärt Hermes, darunter die Sonntagsmesse um 10 Uhr in Geldern.

Hermes geht davon aus, dass im Laufe der Zeit wieder zwei Geistliche als Ersatz für Dördelmann und Hagemann kommen — vorerst allerdings könnte es sein, dass nur eine Stelle besetzt wird. Eine Einschätzung, die auch im Bistum geteilt wird.

(RP)
Mehr von RP ONLINE