Geldern: Mit Volldampf zur Meyer-Werft

Geldern: Mit Volldampf zur Meyer-Werft

Im September kann man an den Bahnhöfen Geldern, Aldekerk und Nieukerk zusteigen: Die Arbeitsgemeinschaft Westfalendampf bietet einen Sonderzug nach Papenburg an, wo eine Besichtigung der Schiffs-Werft ansteht.

Erstmals bietet die Arbeitsgemeinschaft Westfalendampf einen Dampfzug nach Papenburg zur mehr als 200 Jahre alten Meyer-Werft an. Der historische Zug startet am Samstag, 8. September, in Goch. Weitere Zusteige-Möglichkeiten wird es an den Bahnhöfen in Kevelaer, Geldern, Aldekerk, Kempen, Krefeld und Duisburg geben.

Gezogen wird der Westfalendampf-Sonderzug auf dem Abschnitt zwischen Goch und Münster von einer alten Diesellok Lollo 216 002. Historisch geht es auch danach weiter. In Münster wartet bereits die preußische Personenzugdampflok 78 468 auf die Reiseteilnehmer. Sie wird den langen Westfalendampf-Sonderzug weiter nach Papenburg ziehen. Am Zugschluss läuft die Diesellok mit, um die Dampflok beim Anfahren zu unterstützen.

Papenburg wird gegen Mittag erreicht. Wer möchte, kann hier an einer Besichtigung der Meyer-Werft teilnehmen. Der rund zweistündige Rundgang durch die neuen Erlebniswelten des Schiffsbaus startet mit einem informativen und emotionalen Film über das Unternehmen. Im Anschluss tauchen die Besucher in Begleitung eines Gästebetreuers in die Geschichte der Werft ein. Pioniergeist und Mut der verschiedenen Generationen führten zum heutigen Global Player in der Branche. In den geheimen Tagebüchern der Familie Meyer können die Besucher wichtige Meilensteine, wie den Wandel vom Holz- zum Stahlschiffbau und den Einstieg in den Kreuzfahrtschiffbau, nachvollziehen.

Für den Aufenthalt in Papenburg sind insgesamt rund sechs Stunden vorgesehen. Die Fahrgäste werden in Gruppen zu je 150 Personen aufgeteilt und mit Bussen zur Meyer-Werft gebracht. Die restliche Zeit kann genutzt werden, um sich den schönen Ort Papenburg in Ruhe anzusehen. Der Sonderzug besteht aus sehr bequemen historischen Schnellzugwagen der ersten und zweiten Klasse (keine Holzsitze).

  • Emmerich : Mit Volldampf zur Meyer-Werft

Natürlich ist auch wieder der beliebte Barwagen dabei. Hier ist immer der Treffpunkt für Jung und Alt und die Stimmung ist hier garantiert immer bestens. Auf dem Hinweg gibt es hier belegte Brötchen, Kaffee und Tee, während auf dem Rückweg im Barwagen ordentlich gefeiert wird.

Der historische Sonderzug startet in Goch gegen 7 Uhr. Weitere Zustiege sind in Kevelaer um 7.10 Uhr, Geldern um 7.25 Uhr, Aldekerk um 7.40 Uhr und Kempen um 7.50 Uhr. Die Rückankunft erfolgt spätestens gegen 23.10 Uhr in Goch. Die Fahrkarten kosten in der ersten Klasse für Erwachsene 99 Euro und für Kinder von drei bis 14 Jahren 59 Euro und in der zweiten Klasse 79 Euro beziehungsweise 49 Euro. Die Besichtigung der Meyer-Werft ist im Fahrpreis enthalten.

Die Fahrkarten können im Internet unter www.westfalendampf.de oder telefonisch unter 02572 1793 (Infotelefon Westfalendampf, Emsdetten) bestellt werden.

Weitere Informationen gibt es unter www.westfalendampf.de.

(RP)