Geldern: Mit Tempo 127 durch 70er Zone gerast

Geldern: Mit Tempo 127 durch 70er Zone gerast

15 Beamte der Gelderner Polizei sind in der Nacht zu Sonntag in Geldern, Kerken und Wachtendonk mit der Laserpistole im Einsatz gewesen. Die umfangreichen Geschwindigkeitskontrollen führten dazu, dass 45 zu schnelle Fahrer angehalten werden mussten. Zwölf dieser Verkehrsteilnehmer überschritten die erlaubten Höchsgeschwindigkeiten so weit, dass sie nun ein Bußgeldbescheid erwartet.

Besonders eilig hatte es ein 46-jähriger Taxifahrer aus Duisburg. Er durchfuhr eine 70er Zone zwischen Straelen und Wachtendonk mit Tempo 127. Darüber hinaus stoppte die Polizei einen 22-jährigen Issumer, der offenbar stark alkoholisiert mit dem Auto unterwegs war. Ihm musste eine Blutprobe entnommen werden. Seinen Führerschein stellte die Polizei sicher.

Marihuana dabei

  • Kevelaer : Autofahrer mit Tempo 145 in 70er Zone geblitzt

Bei drei jungen Männern entdeckten die Beamten jeweils eine geringe Menge Marihuna, so dass gegen die drei Personen ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde.

Ein 17-jähriger Wachtendonker fiel im Zuge der Kontrollen mit einem offenbar frisierten Mofa auf. Der junge Mann versuchte, vor der Polizei zu flüchten, kam dann aber in einer Baustelle zu Fall. Wie sich herausstellte, erreichte das Mofa eine Höchstgeschwindigkeit von fast 70 Kilometern pro Stunde und war damit führerscheinpflichtig. Der 17-Jährige war allerdings nicht im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis.

(RP)