1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Geldern: Mit Olympia-Teilnehmern Bob fahren

Geldern : Mit Olympia-Teilnehmern Bob fahren

Gemeinsam mit Kooperationspartnern lädt die städtische Wirtschaftsförderung zum Aktionstag "Grenzenlos fit" ein.

Hinaus aus dem Betrieb, aktiv rein in die traumhafte Naturkulisse des Waldfreibads Walbeck! Und zwar zum Aktionstag "Grenzenlos fit", einer Initiative für Unternehmer und deren Mitarbeiter, die dort am Freitag, 15. Juni, ab 11 Uhr erstmals von der Wirtschaftsförderung der Stadt Geldern angestoßen wird. Im Fokus steht das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM).

"Unsere Idee: Mehr und mehr Unternehmen erkennen den Trend, dass Fitness und Gesundheit die Mitarbeiter nicht nur motivieren und das Betriebsklima verbessern, sondern sie fördern ihre Gesundheit und andererseits identifizieren sie sich mit dem Betrieb", erklärt Janine Segref von der Stadtverwaltung. Wirtschaftsförderer Tim van Hees-Clanzett möchte so bei den örtlichen Firmen das Thema BGM nachhaltig anstoßen.

"Wir haben kleine und mittelständische Betriebe eingeladen, sich in Walbeck während des Marktes der Möglichkeiten erste Infos einzuholen. Zum Beispiel: Wie die Maßnahmen steuerlich gefördert wird und wie sie anzusetzen sind", erklärt van Hees. Der Terminansatz für "Grenzenlos fit" an einem Freitag sei etwas kompliziert, alle Beteiligten mit ihren Dienstzeiten unter einen Hut zu bekommen, etwa die Beschäftigten im Einzelhandel, sei schwierig. Man habe möglichst viele gemeinsame Nenner gesucht.

  • Christina Stephan (l.) und Gianna Voißel
    Unternehmen in Rommerskirchen : Wirtschaftsförderung der Gemeinde besucht wieder Betriebe
  • Die neue Saison in der Kreisligen
    Fußball-Kreis Kleve/Geldern teilte Gruppen ein : Trotz Corona sechs Senioren-Teams mehr
  • Vier Pokalspiele des alten Saison stehen
    Fußball-Kreis Kleve/Geldern : Das sind die Duelle in den ersten Pokalrunde

Weiter erklärt Kooperationspartner Marco van Hees vom Reha- und Therapiezentrum in Geldern: "Die betriebliche Altersvorsorge als Arbeitnehmer-Anreiz ist längst abgeschlossen. Es geht jetzt mehr um die Frage, wie ein Unternehmen neue Mitarbeiter umwerben kann, es geht um gutes Teambuilding, Imagegewinn, Motivation, Stressbewältigung. Wir überlegen gemeinsam mit den Arbeitgebern, welches Programm individuell und entsprechend den Förderrichtlinien realisiert werden kann. Bei einem Dachdecker-Betrieb bedeutet das einen anderen Ansatz als in einem Pflegeteam. Wir machen vor Ort eine Arbeitsplatzanalyse."

Das gesamte Team vom Reha- und Therapie-Zentrum werde am Aktionstag nach Walbeck kommen, an Stationen einen Muskel-Funktionstest durchführen und Pilates-Übungen, Klangschalentherapie oder einen Aqua-Kursus. Aus Winterberg reisen aktive Olympiateilnehmer an. "Ja, eine Bobbahn passt nicht ganz in diese Jahreszeit", räumt Benedikt May vom Waldfreibad ein. Kälte und Schnee werden simuliert, wenn es über eine virtuelle Brille um Balance und Verlauf einer Rodelstrecke geht.

Die steuerlichen Vorteile beim BGM: Pro Mitarbeiter können jährlich 500 Euro als gesundheitsfördernde Maßnahme steuerlich geltend gemacht werden. Näheres erkläre ein Steuerberatungsbüro vor Ort. Themen sind auch, wie ein Dienstfahrrad als Entgeltumwandlung funktioniert, ein Personal Trainingseinheit gestaltet oder ein gesunder Pausensnack bereitet wird.

Mehr als ein Dutzend Partner sind beim Aktionstag am 15. Juni mit im Boot. Unternehmen, Arbeitgeber und Arbeitnehmer, die sich noch anmelden wollen, können dies bis zum 11. Juni tun unter der E-Mail-Adresse janine.segref@geldern.de anmelden.

Weitere Informationen gibt es im internet auf der Seite www.grenzenlos-fit.de.

(mk)