Geldern: Mit Gelderns Kunstverein zum Arp-Museum

Geldern: Mit Gelderns Kunstverein zum Arp-Museum

Bildende Kunst, Architektur und Rhein-Landschaft verbinden sich hier zu einem Gesamtkunstwerk: Das Arp-Museum Bahnhof Rolandseck bietet seinen Besuchern dieses umfassende und einmalige Erlebnis. Es gilt als eines der schönsten Kunstmuseen im Rheinland und besticht durch seine einzigartige Architektur. Bestehend aus dem historischen Bahnhofsgebäude und dem modernen Bau des amerikanischen Architekten Richard Meier, eröffnet das Museum einen beeindruckenden Ausblick über den Rhein auf das Siebengebirge. Es ist das Ziel einer Exkursion, die der Kunstverein Gelderland am 12. Mai anbietet.

Das Arp-Museum verfügt über drei große Sammlungsbereiche. Diese werden jedoch nicht in einer ständigen Schausammlung präsentiert, vielmehr werden die Kunstwerke in wechselnden Kontexten und mit ergänzenden Leihgaben gezeigt. Nach der etwa anderthalbstündigen Führung wird den Teilnehmern Zeit für eigene Betrachtungen gegeben. Nach dem Mittagessen im Museumscafé startet die geführte Fahrradtour entlang des Skulpturenufers mit derzeit 13 Arbeiten renommierter Künstler auf 14 Rheinkilometern.

Die Tour ist mit eigenen Fahrrädern möglich, die im Anhänger des Busses transportiert werden können. Zudem werden Leihfahrräder vor Ort für sechs Euro zur Verfügung gestellt. Abfahrt ist um 8 Uhr ab Geldern Busbahnhof. Nach Einkehr und Besichtigung von Remagen startet die Rückfahrt gegen 18 Uhr. Die Kosten betragen rund 45 Euro (inklusive Führungen und Bustransfer). Bewirtung und Leihfahrräder je nach Bedarf extra. Anmeldung bei Gabriele Fritz bis zum 9. April unter Telefon 02831 86913.

(RP)