1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Marktplatz wird bei Geldern karibisch zum Sandstrand

„Geldern karibisch“ beginnt am Donnerstag : Gelderns Markt wird zum Sandstrand

Vier Tage lang gastiert das Festival „Karibische Feste“ in der Landlebenstadt. Es gibt viel Musik, ein Beachvolleyballturnier und eine Schatzsuche für Kinder. Zehn verschiedene Sorten kann man beim Rum-Tasting probieren.  

Kaum ist die Straßenparty vorbei, rüstet sich Geldern schon für das nächste Fest mit Musik und Cocktails. Der Markt verwandelt sich wieder in einen großen Sandstrand: Zum 4. Mal findet in Geldern das Festival „Geldern karibisch“ statt. Von Donnerstag, 30. Juni, bis zum Sonntag, 3. Juli, gibt es ein Wochenende lang Strandurlaub direkt in der Innenstadt ganz ohne Flugtickets oder schweres Gepäck.

Um den warmen Sommertemperaturen zu trotzen, werden die Gäste an der Cocktailbar mit kühlen, kreativen Drinks versorgt, kündigen die Veranstalter an. „Ob ausgefallene Kreationen oder der klassische Caipirinha, hier wird fruchtige Erfrischung für alle geboten“, so Simon Stemmer vom Veranstalterteam Beach Projekt GmbH. Bei kleinem oder großem Hunger stehen exotische Essensstände bereit, um probiert zu werden. „Zur Eröffnung wartet ein Rum-Tasting mit ausgefallenen Sorten der Karibik auf die Gäste“, erläutert Stemmer. Zehn karibische Rumsorten werden vorgestellt und probiert – von klassischen bis exklusiven Rumsorten ist alles dabei. Die Teilnahme kostet 15 Euro. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich per E-Mail an kontakt@beachprojekt.de.

  • Haaner Sommer heißt auch: Einfach mal
    Haaner Sommer : Vier Wochen Strandurlaub im Häusermeer
  • „Doctor Victor“ bringt Rock aus Prag
    Musik in Geldern : „Geldernsein“: Festival wieder an drei Tagen
  • Geldern, Auftakt Straßenparty am Freitag 

Rudi
    Gelderns Stadtfest wurde am Freitag eröffnet : „Bühne frei“ für die Straßenparty

Das karibische Flair vervollständigt der Sandstrand mitten auf dem Veranstaltungsgelände: „Bis zu 80 Tonnen Sand und jede Menge Liegestühle laden ein, sich in die Sonne zu legen und die Füße im Sand baumeln zu lassen“, so Simon Stemmer. Unmittelbar am Strand steht die Livebühne, auf welcher mehrere lateinamerikanische und brasilianische Musikgruppen über das Wochenende verteilt für bestes Entertainment sorgen. Neben Musik aus ihrer Heimat spielen die Musiker auch moderne Sommerhits Stemmer: „Tanzen im Sand ist natürlich erlaubt. Nein, sogar erwünscht!“

Auch für die kleinen Gäste ist Spaß und Abwechslung am Familiensonntag garantiert: Ob sie Sandburgen bauen möchten oder sich als Piraten schminken lassen wollen, all das ist möglich. Während die Eltern in den Liegestühlen die Sonne genießen, können die Kinder sich mit Captain Blackbeard auf eine spannende karibische Schatzsuche um 12.30 Uhr begeben. Anmeldung für Kinder bis zehn Jahren ausschließlich per E-Mail an kontakt@beachprojekt.de.

Ein weiteres Highlight des karibischen Fests: Beim großen Beachvolleyballturnier am Samstag verwandelt sich der Strand ab 13 Uhr in einen Beachvolleyballplatz. Mit mehreren Teams kann jeder, ob qualifizierter Profi oder interessierter Anfänger, beim großen Turnier kostenfrei mitmachen. Während der Platz nicht für das Turnier genutzt wird, können natürlich die kleinen Sportler die Bälle fliegen lassen. Anmelden kann sich jeder unter kontakt@beachprojekt.de.

„Geldern karibisch“ ist eine privat-wirtschaftliche organisierte Veranstaltung. Das Unternehmen Beach Projekt aus Dortmund tourt mit seiner Festivalreihe „Karibische Feste“ durch die Städte. Seit dem Jahr 2012 verwandelt die Firma für ein Wochenende Fußgängerzonen und Plätze in eine Urlaubslandschaft mit Palmen, Sand und Beachvolleyball.