1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Geldern: Lüllingens 1. Heide-Prinzessin

Geldern : Lüllingens 1. Heide-Prinzessin

Die Auszubildende Katja Stammen soll Regentin in Lüllingen werden. Zum ersten Mal wird dort eine Prinzessin proklamiert. Die 25-jährige Kandidatin für das Amt freut sich darauf, ihre Heimat zu repräsentieren.

Auch wenn ihr der Wind an den Haaren zerrt, die Schärpe immer wieder davon weht und für alles andere als angenehme Temperaturen sorgt: Katja Stammen lächelt die grauen Wolken und das Aprilwetter einfach weg. Wenngleich sie trotzdem sichtlich erleichtert ist, als sie nach den Fotos wieder ihre Jacke über das modische Kleid ziehen kann.

Dieses Kleid wird Katja Stammen in den kommenden Monaten immer wieder begleiten. Am 19. Juni zum Beispiel, wenn die Kommission des Wettbewerbs "Unser Dorf soll schöner werden – Unser Dorf hat Zukunft" nach Lüllingen kommt. Dann nämlich wird Katja Stammen als erste Heideprinzessin des Dorfes die Jury durch den kleinen Heidegarten führen und erklären, wie er entstanden ist.

Einstweiligen springt noch Ortsbürgermeister Kurt Münster ein. 1999 sei der Garten angelegt worden, erzählt er, damals habe das Landstück brach gelegen. Eine Stele erinnert an die Gründungsmitglieder. Später wurde der Garten, der parallel zur Hauptstraße Richtung Kevelaer liegt, erweitert. "Jetzt blüht die Heide noch", sagt Münster und zeigt auf die weißen und roten Blüten der Pflanzen.

  • Die Polizei bittet um Hinweise auf
    Polizei bittet um Hinweise zum Hundehalter : Zehnjährige von Hund in Geldern gebissen
  • Wahlkreis, Parteien und Kandidaten : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 in Geldern wissen müssen
  • Wahlplakate zur Bundestagswahl in Düsseldorf.
    Newsblog Bundestagswahl in Düsseldorf : Höhere Wahlbeteiligung als 2017

Lüllingen schmückt sich gerne mit dem Zusatz "Heidedorf", und tatsächlich werden in einem heimischen Betrieb noch immer neue Heidesorten gezüchtet. Die Taufe der neuen Pflanzen könnte auch wieder ein Anlass für Katja Stammen sein, ihr lilafarbenes Kleid sowie die Schärpe anzuziehen und so zur Heideprinzessin zu werden.

Es ist das erste Mal, dass Lüllingen eine Heideprinzessin proklamiert, im Laufe ihrer "Regierungszeit" wird sich das Amt sicher noch mit einer Menge Leben füllen. Dafür wird auch Katja Stammen sorgen, die sich auf ihre neue Aufgabe freut. "Ich engagiere mich gerne für mein Dorf", betont die 25-Jährige, die gerade eine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau in einem Gartenbetrieb absolviert. Ausgebildete Floristin ist sie bereits.

Als sie vom Heimat- und Naturverein Lüllingen gefragt wurde, ob sie als Prinzessin zur Verfügung steht, habe sie "überhaupt nicht" nachdenken müssen, sagt die junge Frau und lacht. Das sei für sie selbstverständlich gewesen. Und dann zeigt sie auch gleich den Charme, der einer Prinzessin würdig ist. Mit Blick auf Kurt Münster und den Vorsitzenden des Heimat- und Naturvereins, Michael Opgenhoff, sagt sie mit ihrem charmantesten Lächeln: "Außerdem kann man, wenn diese beiden netten Herren darum bitten, sowieso nicht ablehnen."

Ihren ersten großen Auftritt hat Katja Stammen am Samstag, 5. Mai. Ab 18 Uhr wird dann der Maibaum gesetzt und sie auch ganz offiziell proklamiert.

(RP)