Geldern: Lkw schiebt fünf Fahrzeuge auf Rheinbrücke ineinander

Geldern: Lkw schiebt fünf Fahrzeuge auf Rheinbrücke ineinander

Polizeibeamte sperren die Straße B 220 nach Unfall für dreieinhalb Stunden und leiten den Verkehr um.

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall hat sich am frühen Morgen auf der Rheinbrücke zwischen Kleve und Emmerich ereignet. Zu dem Unfall war es am Dienstag gegen 7.30 Uhr gekommen, als ein 45-jähriger Mann aus Emmerich mit einem Lkw Mercedes samt Anhänger auf der Bundesstraße 220 (B 220) von Kleve in Richtung Emmerich unterwegs war. Der Anhänger war mit einem Minibagger beladen. In der Mitte der Rheinbrücke hatte sich ein Rückstau gebildet. Der 45-Jährige fuhr mit seinem Fahrzeug auf das Stauende auf.

Der Lkw schob fünf Fahrzeuge in folgender Reihenfolge zusammen: Einen Chrysler Voyager mit einer 47-jährigen Fahrerin aus Goch, einen VW Transporter mit einem 30-jährigen Fahrer aus Kleve, einen Peugeot Boxer mit einem 36-jährigen Fahrer aus Bedburg-Hau, einen Suzuki Grand Vitara mit einer 44-jährigen Fahrerin aus Bedburg-Hau und zuletzt einen VW Caddy mit einem 53-jährigen Fahrer aus Kleve.

Die 47-Jährige, auf deren Chrysler der Lkw aufgefahren war, verletzte sich bei dem Unfall schwer. Ebenfalls schwer verletzte sich ein 24-jähriger Beifahrer aus Goch im Lkw Mercedes. Die 44-Jährige erlitt einen Schock. Diese drei Verletzten wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die weiteren Fahrer blieben unverletzt.

  • Emmerich : Rheinbrücke nach Unfall gesperrt

Nach dem Zusammenstoß entstand in dem Lkw des 45-Jährigen eine Rauchentwicklung. Ein nicht am Unfall beteiligter 56-jähriger Autofahrer aus Voerde löschte den Rauch mit einem Feuerlöscher. Es brach kein Feuer aus. Der 56-Jährige erlitt durch das Pulver des Feuerlöschers eine Atemwegsreizung. Es entstand ein hoher Schaden. Bis auf den VW Caddy war kein Fahrzeug mehr fahrbereit. Fünf Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden.

Die Staatsanwaltschaft beauftragte einen Sachverständigen mit der Erstellung eines Unfallgutachtens. Alle Fahrzeuge wurden sichergestellt. Die Rheinbrücke Emmerich war bis gegen 11 Uhr gesperrt. Polizeibeamte leiteten den Verkehr ab.

(RP)