1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Geldern: Landfrauen laden zur Schatzsuche ein

Geldern : Landfrauen laden zur Schatzsuche ein

Kleider, Hausrat, Schmuck und Kurioses: Die Landfrauen boten feil, was Keller und Dachböden hergaben.

Wer am Samstag auf der Suche nach schönen Schnäppchen war, der war beim Trödel der Landfrauen richtig. Die Frauen im Bezirksverband Geldern boten in der Josef-Diebels-Reithalle in Sevelen Schätzchen und Kostbarkeiten feil. Egal, ob man auf der Suche nach guten Büchern war oder Gesellschaftsspiele oder Antiquitäten kaufen wollte, die Auswahl war groß und vielfältig. Zudem verkauften die Landfrauen ihre eigenen Rezepthefte und Kalender.

Die Reithalle am Koetherdyck stand am Samstag voller Stände, während draußen die Sonne brannte. "Wir hatten natürlich nicht mit so einem guten Wetter im April gerechnet", erzählte Barbara Fronhoffs von den Landfrauen. "Trotzdem passt es gut", fand sie: "Wir haben hier eine fertige Location mit viel Platz." Im benachbarten Reiterstübchen konnten die Besucher nach ihren Einkäufen noch Kuchen oder Würstchen verzehren und hatten von dort einen guten Blick auf das Trödelgeschehen. Bei all dem blieb auch genügend Raum für Gespräche zwischen den Landfrauen aus verschiedenen Orten, die bei der Aktion mitmachten: "Man lernt viele interessante Menschen kennen", sagte Fronhoffs.

Zudem freute es die Landfrauen, dass das Publikum so vielseitig war: Von Töchtern bis zu Großmüttern war jede Altersklasse vertreten. "Es sind heute viele Ersttrödler hier, aber auch einige Profis", erzählte Cornelia Merkamp von den Organisatorinnen. So wurden nicht nur gebrauchte Sachen verkauft, sondern auch frische Blumen.

Dennoch waren sich die Trödlerinnen einig, dass die Besucherzahl hätte höher sein können: "Es macht sehr viel Spaß. Aber das Wetter ist so gut, da sind nicht so viele Besucher wie erhofft gekommen", erzählte Trödlerin Marianne Mühlenbeck. An einigen Ständen blieb es doch ziemlich ruhig. Die Besucher aber, die trotz des Bilderbuchwetters draußen hergefunden hatten, fühlten sich auf dem Trödelmarkt jedoch wohl. "Ich finde es wirklich gut hier. Es herrscht eine sehr angenehme Atmosphäre", urteilte Schnäppchenjägerin Christiane Schiller.

Einige Trödlerinnen wünschten sich, dass so ein Markt auch in folgenden Jahren stattfindet und die Landfrauen das zu einer Tradition machen sollten. Dann wäre es auch wahrscheinlicher, dass mehr Besucher kämen, meinen sie. Andererseits stellen die Landfrauen des Gelderner Bezirksverbands in jedem Jahr eigentlich eine neue Veranstaltung auf die Beine. Ob es im nächsten Jahr eine zweite Auflage des Trödelmarkts geben wird, wird also noch besprochen werden müssen.

(dago)