1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Geldern: Kreis Kleve meldet: 16.000 Beschäftigte mehr in sechs Jahren

Geldern : Kreis Kleve meldet: 16.000 Beschäftigte mehr in sechs Jahren

In den vergangenen sechs Jahren ist die Zahl der Beschäftigten in den 16 Städten und Gemeinden des Kreisgebietes um etwa 16.000 angestiegen. Diese Nachricht lieferte die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve auf der Basis der Informationen von IT.NRW. Waren es zur Jahresmitte 2010 noch 80.253 Beschäftigte, so zeigte die Entwicklung bis zur Jahresmitte des Vorjahres 96.046 Personen in Lohn und Brot - eine Beschäftigtenentwicklung, wie es sie viele Jahre nicht in dieser Form gegeben hat.

Die größte Zahl der Erwerbstätigen liefert die Wirtschaftsgruppe des Gesundheits- und Sozialwesens. Etwa jeder fünfte Beschäftigte gehört diesem Segment an. Im Bereich Agrobusiness, dem auch die Unternehmen der Herstellung von Nahrungsmitteln angehören, zählte man 2016 11.909 Beschäftigte - das sind 12,4 Prozent aller Erwerbstätigen im Kreis. Der prozentuale Zuwachs liegt deutlich über den Zahlen des Landes NRW.

Ähnlich sieht es für die Region Kreis Kleve bei der Exportquote aus. Zeigt das Land NRW für das Jahr 2016 eine Exportquote von 44,2 Prozent, so baute die Unternehmerschaft im Kreis Kleve die Exportquote auf 47,5 Prozent aus. Auch dort zeigte die Vergangenheit zur Freude der Kreis-WfG ein stetiges Anwachsen der Leistungskurve.

(RP)