Geldern: Klüngel-Expertin in der Viller Mühle

Geldern: Klüngel-Expertin in der Viller Mühle

Workshop "Clever Netzwerken" für Gründerinnen und Unternehmerinnen.

Ein Workshop "Clever Netzwerken" für Gründerinnen und Unternehmerinnen ist am Mittwoch, 18. April, von 16 bis 19 Uhr in der Viller Mühle in Goch-Kessel. Mit dem Workshop "Clever Netzwerken" erfährt die Veranstaltungs- und Netzwerkreihe "format:gründerin Niederrhein" eine Fortsetzung. Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Niederrhein lädt mit dem Zentrum für Forschung, Innovation und Transfer und dem Career Service der Fakultät Gesellschaft und Ökonomie an der Hochschule Rhein-Waal Gründerinnen, Unternehmerinnen und Frauen aus der Region dazu ein, aktiv an dem Thema Netzwerken zu arbeiten. Denn clever Netzwerken ist Dreh- und Angelpunkt für den beruflichen Erfolg.

Wie funktioniert das Vernetzen, also das Klüngeln? Als Impulsgeberin und Expertin konnte Anni Hausladen gewonnen werden. Sie ist Klüngel-Trainerin, Expertin für Vernetzungsstrategien aus Köln und Mitautorin des Buches "Die Kunst des Klüngelns. Erfolgsstrategien für Frauen". Anni Hausladen reist durch Deutschland und sorgt dafür, dass Frauen begeistert und motiviert den Nutzen von Netzen, Kontakten und Beziehungen erkennen. Auf der Grundlage ihrer Erfahrungen und ihrer Ausbildung gestaltet die Klüngel-Expertin den Workshop mit Impulsen und praktischen Übungen. Sie zeigt auf, wie Kontakte geknüpft, gepflegt und eingesetzt werden können. Wie 'Small talk' als Einstieg in jeden Kontakt funktioniert. Wie gegenseitige Empfehlungen ausgesprochen und gefördert werden können. All dies und noch viel mehr ist in der Viller Mühle in Goch zu erleben. Übrigens, die Fahrt nach Goch lohnt sich - Viller Mühle ist eine stillgelegte Öl- und Getreidemühle aus dem Jahr 1870, die unter Denkmalschutz steht und eine kreative, inspirierende Location verspricht.

  • Niederrhein : Klüngel-Expertin in der Viller Mühle

Die Angebote von format:gründerin Niederrhein werden im Rahmen des Kompetenzzentrums Frau und Beruf Niederrhein aus Mitteln des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. Das Kompetenzzentrum kooperiert mit den in der Region Niederrhein etablierten Institutionen wie Startcenter NRW Niederrhein, Niederrheinische IHK, Handwerkskammer, Wirtschaftsförderungen, Hochschulen, Gründerinnen- und Unternehmerinnennetzwerke. Ziel ist es, Frauen zu stärken, ihre Gründungspläne motiviert, durchsetzungsstark und umzusetzen.

Die Teilnahme an dem Workshop format:gründerin Niederrhein ist kostenfrei. Weitere Informationen erhalten Interessierte beim Kompetenzzentrum Frau und Beruf Niederrhein bei Magdalena Kowalczyk, competentia.kowalczyk@stadt-duisburg.de, und bei Katharina Küpper-Schreiber, competentia.kuepper-schreiber@stadt-duisburg.de, Telefonnummer 0203 2834997 oder 0203 2835397.

(RP)