1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Straelen: KLT vor Premiere: "Außer Spesen nichts gewesen"

Straelen : KLT vor Premiere: "Außer Spesen nichts gewesen"

Nach der sehr erfolgreichen 20er-Jahre Komödie "Othello darf nicht platzen" im Frühjahr nimmt sich das Kameradschaftliche Liebhaber Theater 1881 Straelen nun der Komödie von Bernd Gombold "Außer Spesen nichts gewesen" im Forum des Gymnasiums, an. Die Aufführungen sind am Samstag, 30. September, Freitag, 6. Oktober, Samstag, 7. Oktober jeweils ab 20 Uhr und am Sonntag, 8. Oktober, ab 16 Uhr. Seit Ende Juni wird zweimal wöchentlich geprobt. Neben den zehn Darstellern wirken mehr als 35 weitere KLT-Mitglieder in den verschiedensten Funktionen mit. Die Spielleitung liegt zum ersten Mal bei Ansgar Delbeck. Er wird von der erfahrenen Ulrike Domsalla unterstützt. Zum Spielleiterteam gehören auch Claudia Siebers und Michael Pooth. Im Stück wird es turbulent, heikel und heiter. Es geht um Internetbekanntschaften in einem temporeichen Verwirrspiel mit Zweideutigkeit. Die Zuschauer dürfen sich auf die Premiere am 30. September freuen.

Karten gibt es nur noch an der Abendkasse zu einem Preis von 10 Euro. Einlass ins Forum jeweils 30 Minuten vor dem Aufführungsbeginn.

(RP)