Straelen: KLT führt Komödie im Forum auf

Straelen: KLT führt Komödie im Forum auf

Seit Anfang Januar wird wieder zweimal wöchentlich geprobt. Das Kameradschaftliche Liebhaber-Theater 1881 Straelen (KLT) führt demnächst die Komödie von Hans Schimmel "Liebeslust und Wasserschaden" im Forum des Gymnasiums auf. Die Spielleitung übernimmt zum ersten Mal die ehemalige Straelener Karnevalsprinzessin Birgit Schröders. Ein tolles Beispiel für die Kooperation mit der Großen Karnevalsgesellschaft (GKG) "Narrenschiff".

In dem Stück hat Siegfried nichts als Ärger. In seiner Firma wurde er bei der Besetzung der Stelle als Chefbuchhalter wieder einmal übergangen, in seiner Wohnung sollen elektrische Leitungen und die sanitären Einrichtungen erneuert werden, und zu allem Übel quartiert seine Schwester ihre Freundin, die chaotische Katrin Niedlich, bei ihm ein, was dazu führt, dass es in seiner Wohnung, die normalerweise penibel aufgeräumt ist, aussieht, als wenn eine Bombe eingeschlagen hat. Dass alle Beteiligten sehr seltsame Macken haben, macht das Ganze auch nicht leichter. Auch sein Freund Kalle ist im Moment keine richtige Hilfe, da sich dieser auf einer Art Selbstfindung befindet, was sich wiederum nicht ganz mit seinem Naturell vereinbaren lässt.

Es gibt zehn Darsteller. Siegfried Klein wird gespielt von Ansgar Delbeck. Als Rita Klein agiert Kristina Flöder. Michael Pooth ist Kalle, Claudia Siebers ist Katrin Niedlich, Thomas Meuser spielt Peter Krumm, Johannes Pieper ist Winfried Schief , Stephanie Mertens ist Mechthild Schreck. Die Rolle der Susi Schraube wird von Trudi Forbriger und Lena Nieskens in doppelter Besetzung gespielt. Als Maria Schmitzke erscheint Angelika Schönepauck. Claudia Heller ist eine Postbotin.

  • Straelen : KLT vor Premiere: "Außer Spesen nichts gewesen"

Die Aufführungen sind am Samstag, 10. März, Mittwoch, 14. März, Freitag, 16. März, und Samstag, 17. März, jeweils ab 20 Uhr. Am Sonntag, 18. März, beginnt die Vorstellung bereits um 16 Uhr. Die Cafeteria ist ab 14.30 Uhr geöffnet. Einlass ins Forum ist jeweils 30 Minuten vor dem Aufführungsbeginn. Eintrittskarten kosten im Vorverkauf zehn Euro. Sie sind erhältlich in Straelen bei op de Hipt, Jacobs-Börse und bei allen KLT-Mitgliedern. An der Abendkasse kosten die Tickets zwölf Euro.

(RP)