Bekanntgabe auf X: Joe Biden tritt als Präsidentschaftskandidat zurück
EILMELDUNG
Bekanntgabe auf X: Joe Biden tritt als Präsidentschaftskandidat zurück

Militär-Maschinen mit Raketen Darum flogen Apache-Kampfhubschrauber über dem Kreis Kleve

Gelderland · Bis zu sechs Militärhubschrauber, teilweise raketenbestückt, waren am Dienstag über Sevelen und Wachtendonk zu sehen. Was hinter den Flügen steckt.

Mehrere „Apache“-Helikopter der US-Streitkräfte waren über dem Gelderland zu sehen. Das Foto zeigt einen Apache-Heli der Luftstreitkräfte aus Singapur.

Mehrere „Apache“-Helikopter der US-Streitkräfte waren über dem Gelderland zu sehen. Das Foto zeigt einen Apache-Heli der Luftstreitkräfte aus Singapur.

Foto: AP/Suhaimi Abdullah

Menschen in der Region staunten nicht schlecht, als sie am Dienstag und am Mittwoch in den Himmel schauten. Über Sevelen und Wachtendonk flogen zu diesem Zeitpunkt sechs beziehungsweise fünf Kampfhubschrauber. Auf den Fotos, die in den sozialen Medien kursierten, war zu erkennen, dass die Hubschrauber mit Raketen bestückt waren. In den örtlichen Facebook-Gruppen wurde spekuliert, was es mit den Flügen auf sich hat. Manche vermuteten, dass die Nato-Übung „Tiger Meet 2024“ dahintersteckt. Bei diesem Manöver üben verschiedene Luftstreitkräfte der Nato-Mitgliedsstaaten. Dieses Jahr fand die Übung in Schleswig-Holstein statt.

Die Übung war aber nicht der Grund für die Helikopter-Flüge, „Tiger Meet 24“ ging schon am 13. Juni zu Ende. Die Hubschrauber gehörten auch nicht zur deutschen Luftwaffe. „Es handelte sich um Hubschrauber der amerikanischen Streitkräfte vom Typ Blackhawk und Apache“, teilte ein Sprecher des Luftfahrt-Amtes der Bundeswehr auf Anfrage unserer Redaktion mit.

Die US-Army flog diese Hubschrauber von Polen in die Niederlande, es handelte sich dabei um einen Überführungsflug. Dabei kreuzten die Helis auch den deutschen Luftraum und waren unter anderem im Gelderland zu sehen. Die Helikopter führten während der Überführungsflüge auch immer wieder Zwischenlandungen in Deutschland durch.

Nach Angaben des Luftfahrt-Amtes der Bundeswehr waren die Hubschrauber in einer Höhe von 152 Meter und 305 Meter unterwegs. Der Blackhawk ist ein mittelschwerer Transporthubschrauber, der von der amerikanischen Firma Sikorsky Aircraft Corporation gebaut wird. Der Apache ist ein Kampfhubschrauber der US-Streitkräfte, seit 1997 wird er von Boeing hergestellt.

Dass auch Helikopter und Kampfflugzeuge von Nato-Staaten über das Gelderland fliegen, passiert immer wieder. Ende März waren zwei Chinook-Hubschrauber der niederländischen Streitkräfte über Geldern zu sehen.