Issum: Klangspiele und Farbwelten

Issum : Klangspiele und Farbwelten

In der Kulturscheune Sevelen sind morgen drei Künstler zu erleben.

In der Kulturscheune Sevelen, Feldstraße 14, steht die nächste Veranstaltung an. Am Sonntag, 29. April, kommt es von 12.30 bis 16 Uhr zu einer Vernissage und Matinée mit improvisierter Musik. "Von Wegen - Abwege - Umwege - Neue Wege" lautet der Titel.

Drei Künstler und drei Musiker sind beteiligt: Hannes Claus, Konstantin Wesselborg und Hubert Andreas Engels. Über die Malerei hinaus verbindet die drei der Rhythmus. Sie sind Schlagwerker und haben in der improvisierten Musik ihren Weg gesucht und gefunden und lassen so die Grenzen zwischen Malerei und Musik fließen. Ihr gemeinsames Konzept liegt im Zusammenspiel von Farbklang und Klangfarbe, von Rhythmus und Taktlosigkeit, von Form und Formlosigkeit. Die Fähigkeit, das eigene Werk nicht aus den Augen und die Klänge des anderen nicht aus den Ohren zu lassen, verbindet ihre Leidenschaft, auf neuen Wegen, auf Abwegen, auf Umwegen immer wieder neues "Klangland" zu finden.

Demnach wird das Trio am Sonntag zu seinen Bildern eine improvisierte musikalische Klang- und Bilderreise zum Thema der Ausstellung aufführen. Der Eintritt ist frei.

(RP)
Mehr von RP ONLINE