1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Kirchenchor St. Antonius Pont holt Generalversammlung nach

Neuer Vorstand gewählt : Kirchenchor St. Antonius Pont feiert Ehrensänger

Maria Marx und Karl Lemmen wurden für ihre Verdienste rund um die Auftritte ausgezeichnet. Einige Posten im Vorstand wurden neu besetzt.

Bei der Generalversammlung des Kirchenchores St. Antonius Pont, die wegen der Corona-Pandemie erst jetzt nachgeholt werden konnte, erhielten zwei langjährige Mitglieder den Titel Ehrensänger beziehungsweise Ehrensängerin: Maria Marx und Karl Lemmen.

Ob es der Kartenverkauf für St. Martin oder die Theateraufführungen, Gläserspülen bei Chor-Events, Geschirrtücher- und Messerverkauf beim Herbst- und Kartoffelmarkt in Pont, Krankenbesuche der Chormitglieder über viele Jahre hinweg waren, bedankte sich die erste Vorsitzende Roswitha Rother und ihre Stellvertreterin Irmgard Büren stellvertretend bei Maria Marx. Karl Lemmen führte 41 Jahre die Kasse des Kirchenchores und erhielt 2018 eine Urkunde über 60 Jahre aktive Mitgliedschaft vom Diözesanverband aus Münster. Aus Altersgründen äußerten beide den Wunsch, nicht mehr aktiv am Chorgesang teilnehmen zu wollen.

Den Vorstand des Kirchenchores Pont bilden neben dem Chorleiter Theo Büren, Präses Diakon Walter van Endern zusätzlich die Kassiererin Sabine Raeth. Neu besetzt wurde das Amt des Schriftführers. Bettina Joisten löst Josef Goebel ab. 39 Jahre führte er die Protokollbücher. Als Beisitzer bleibt Rainer Rother. Neu dazu kommen Sarah Mattheus und Michaela Gronwald, die zukünftig gleichzeitig die Notenwartin des Chores sein wird. Alle Ämter wurden für die Dauer von zwei Jahren bestätigt.

(RP)