Kerken: Schwerer Unfall auf der B9

Unfall in Kerken : Sechs Verkehrsunfälle an einem Tag auf der B 9 in Kerken

Auf der Bundesstraße 9 in Kerken haben sich innerhalb kurzer Zeit mehrere Unfälle ereignet.

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es auf der Strecke zwischen Aldekerk und Nieukerk am Montag gegen 20.20 Uhr. Eine 83-jährige Frau aus Kerken fuhr in ihrem Ford Fiesta auf B 9 von Aldekerk in Richtung Nieukerk. Als sie nach links in die Kölner Straße abbog, stieß die 83-Jährige mit einem auf der B 9 entgegenkommenden 59-jährigen Radfahrer aus Remseck (Baden-Württemberg) zusammen. Der Radfahrer prallte gegen die rechte Fahrzeugseite und stürzte auf die Fahrbahn. Er verletzte sich schwer und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Die 83-Jährige blieb unverletzt.

Insgesamt gab es drei Unfälle mit Verletzten auf der B 9 in Kerken am Montag. Bereits um 10.10 Uhr hatte es einen Unfall mit einem Leicht- und einer Schwerverletzten gegeben. Eine 78-jährige Autofahrerin aus Kerken fuhr auf auf der Kölner Straße und bog auf die B 9 Richtung Geldern ab. Sie stieß mit einem von links kommenden VW Golf zusammen. Die 78-Jährige verletzte sich schwer, der 20-Jährige Fahrer des VW Golf leicht.

Zu einem weiteren Unfall kam es nachmittags auf der Höhe des Edeka-Parkplatzes. Eine 27-Jährige aus Moers wollte mit ihrem Renault Twingo auf den Parkplatz einbiegen. Weil Fahrradfahrer auf dem Radweg unterwegs waren, musste sie warten. Ein 27-Jähriger aus Dormagen fuhr auf das wartende Auto auf. Das Kleinkind im angefahrenen Auto wurde leicht verletzt.

Besonders kritisch ist diese Stelle, weil es dort immer wieder auch zu schweren Unfällen kommt. Im Mai 2018 wurde eine Spaziergängerin auf dem Gehweg an der Stelle von einem Auto erfasst und starb. Damals wurde eine rote Ampel nicht beachtet. Die Unfallkommission aus Kreis, Polizei, Gemeinde und Straßenbaulastträger wird sich im Juli noch einmal treffen und besprechen, welche Maßnahmen an dem Unfallschwerpunkt sinnvoll sind, um weitere Unfälle zu verhindern.

Am Montag kam es auf der B 9 noch zu drei weiteren Unfällen mit Sachschäden, um 11.40 Uhr auf der Aldekerker Landstraße Höhe Grüne Antik, um 12.50 Uhr in Aldekerk zwischen Umgehungsstraße und Rheurdter Straße, um 18.10 Uhr in Stenden auf der Höhe Hülser Straße/Mühlenweg. „Das sind schon sehr viele Unfälle für einen Tag. Das ist schon außergewöhnlich“, sagt Polizeipressesprecher Michael Ermers.

(RP)
Mehr von RP ONLINE