1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Kerken: Schützenfest der St.-Sebastianus-Bruderschaft Nieukerk

Brauchtum in Kerken : Nieukerk steht vor seinem Schützenfest

Die St.-Sebastianus-Bruderschaft mit König Oliver Ripkens lädt zum Mitfeiern ein. Höhepunkt ist der Königsgalaball am Montag. Beginn ist am Samstag.

Auf ihr Schützenfest bereiten sich die Schützen der St.-Sebastianus-Bruderschaft Nieukerk vor, die nach sechs Jahren wieder Ausrichter sind. Das Zepter über die Kirmestage voller Aktivitäten führt Schützenkönig Oliver Ripkens. Unterstützt wird er während der Festtage durch Ehefrau und Königin Madeleine und durch die Minister Christian Schoelen mit Hofdame Petra Schoelen sowie Minister Manuel Bonnes mit Hofdame Anna-Lisa Hils.

Das Festprogramm beginnt am Samstag, 9. Juli, um 19.30 Uhr mit dem öffentlichen Kränzerball und dem Dorfabend. Die Nachbarschaften, die bei den Majestäten, Offizieren und Wachsoldaten gekränzt haben, werden vom Trommlerkorps Schwarz-Weiß Nieukerk abgeholt. Start ist um 18 Uhr an der Ecke Nordstraße/Gelderner Straße.

Am Sonntag, 10. Juli, trifft sich die Bruderschaft um 9.30 Uhr am Trommlerheim auf der Oststraße und holt mit dem Trommlerkorps den Hofstaat am Königshaus auf der Feldstraße ab, weiter über die Straelener Straße zur Weststraße. Um 10 Uhr ziehen die Mitglieder der St.-Sebastianus- und der anderen vier Ortsbruderschaften von der Weststraße zum Friedhof, wo die Kranzniederlegung und das Totengedenken am Ehrenmal erfolgen. Um 11 Uhr beginnt der Festgottesdienst in der Kirche St. Dionysius. Nach der Messe und dem traditionellen Fahnenschwenken auf dem Kirchplatz führt der Weg über die Krefelder Straße, Webermarkt, Dennemarkstraße und Paeschensdyck zum Festzelt, wo um 13 Uhr der Frühschoppen beginnt.

  • In St. Gertrudis wurde nicht nur
    Beim Fest in Dilkrath : Orden für verdiente Schützen
  • Nach den Feierlichkeiten hatten einige Gäste
    Pandemie im Rhein-Kreis : Corona-Infektionen nach Schützenfesten in Kaarst
  • König Olaf Lengersdorf mit Königin Bettina
    Schützenfest zum 200-jährigen Bestehen : Nicht nur das Feuerwerk glänzt über Hilfarth

Höhepunkt des Schützenfestes ist am Montag, 11. Juli, der Königsgalaball. Um 6 Uhr beginnt das Wecken des Hofstaates und der Offiziere durch das Trommlerkorps Nieukerk und die Wachsoldaten. Um 14 Uhr tritt die St.-Sebastianus-Bruderschaft Nieukerk zum Abholen der Majestäten am Fulkenbruchsweg an. Ab 14 Uhr ist dann Antreten der gesamten Bruderschaft auf dem Fulkenbruchsweg. Der Umzug wird vom Trommlerkorps Schwarz-Weiß und dem Musikverein Eintracht Wetten begleitet. Er führt über den Veenweg, Paeschensdyck, Dennemarkstraße, Webermarkt, Krefelder Straße; Kirchplatz; Friedensstraße, Mittelstraße, Sevelener Straße, Oststraße, Feldstraße zum Königshaus zu einem kleinen Umtrunk; Abmarsch etwa 17.15 Uhr über Gelderner Straße, Nordstraße zur Weststraße, wo die vier geladenen Bruderschaften empfangen werden. Um 17.30 Uhr zieht man über die Dennemarkstraße, Eyller Straße, Schulstraße zum Schulhof, wo um 17.45 Uhr der Festakt mit Fahnenschwenken aller Bruderschaften beginnt und die Parade stattfindet. Für den anschließenden Festumzug ist folgender Weg vorgesehen: Schulstraße, Kölner Straße, Webermarkt, Sevelener Straße, Oststraße, Mühlenpfädchen, Karl-Leisner-Straße, Feldstraße, Straelener Straße, Veenweg zum Festzelt. Dort beginnt um 19.30 Uhr der Königsgalaball. Die St.-Sebastianus-Bruderschaft bittet die Anwohner, ihre Straßen und Häuser zu schmücken.

Am Dienstag, 12. Juli, findet ab 9 Uhr der Offiziersrundgang mit dem Trommlerkorps Schwarz-Weiß Nieukerk statt. Das Nieukerker Schützenfest klingt am Mittwoch, 13. Juli, mit dem „Verbrennen der Kirmespuppe“ um 19 Uhr am Festzelt aus. Danach beginnt der Klompenball. An allen Tagen ist der Eintritt frei.