1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Karl-Heinz Lorenz (CDU) zieht sich aus Kommuanlpolitik Geldern zurück

Feierstunde in Geldern : Karl-Heinz Lorenz: Rückzug aus der Politik

Nach fast 30 Jahren kommunalpolitischer Arbeit macht der Mann vom Vorstädter Weg Schluss. Lange nahm er die Gelderner Interessen im Aufsichtsrat der Stadtwerke Geldern wahr.

Eine lange und erfolgreiche lokalpolitische Laufbahn geht zu Ende. Karl-Heinz Lorenz, nach wie vor ein oft um Rat gefragtes politisches Urgestein, macht nach fast 30 Jahren kommunalpolitischer Arbeit Schluss. Verständlich, dass eine große Delegation der Stadt und der Stadtwerke Geldern es sich nicht nehmen ließ, dem stets verlässlichen Partner persönlich für seine Arbeit zu danken.

Mit Karl-Heinz Lorenz, der nun auch den Vorsitz des Aufsichtsrates der Stadtwerke Geldern aufgab, geht ein Vollblutpolitiker, der lange die CDU-Fraktion im Gelderner Stadtrat führte, in den verdienten (Un-)Ruhestand. Er gehörte von Oktober 2004 bis September 2017 nicht nur dem Rat an, sondern setzte sich in diesem Zeitraum auch noch als Mitglied in den Ausschüssen für die Entwicklung des Niers­parks sowie für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing ein und wirkte mit im Haupt-, Sozial- und Finanzausschuss, im Bau- und Planungsausschuss sowie im Sport-, Wahl- und Wahlprüfungsausschuss. Sehr am Herzen lag dem Mann vom Vorstädter Weg, der sich vor keiner politischen Auseinandersetzung scheute, die Arbeit für die Entwicklung am Gelderner Bahnhof und im Niers­park. Bürgermeister Sven Kaiser: „An der Entstehung dieses Stadtteils aus einer ehemaligen Bahn- und Industriefläche hat Karl-Heinz Lorenz großen Anteil. Der Nierspark ist ganz sicher eine wichtige Etappe in seinem politischen Leben.“

  • In der Pfarrkiche St. Maria Magdalena
    Klassik in Geldern : Goldberg-Variationen in Geldern 
  • 2018 gab es das letzte Mal
    Neues Konzept vorgestellt : Straßenkarneval in Geldern wird konkreter
  • An den Adventssamstagen, zu Heiligabend und
    Geldern im Advent : Kostenlos Busfahren und Parken im Advent in Geldern

Auch für die Wahrung der Gelderner Interessen im Aufsichtsrat der Stadtwerke Geldern engagierte sich Lorenz nachdrücklich, wie Stadtwerke-Geschäftsführerin Jennifer Strücker betont: „In seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender war Herr Lorenz für mich stets ein wichtiger Berater und manchmal auch Fels in der Brandung – vor allem aber jemand, auf den man sich immer zu 100 Prozent verlassen konnte“ erklärte Jennifer Strücker bei der Verabschiedung.

Ganz ohne Vorsitz muss Lorenz allerdings auch künftig nicht sein. Seine Freunde im Boßelclub Geldern, der zum TTC Geldern-Veert gehört, können weiter auf ihren Mitgründer vertrauen.

Und ganz sicher auch seine Gesprächspartner in der Freitagsrunde, die sich als „Coffee-Connection“ einen Namen machte. Irgendwo am Rande des Wochenmarktes trifft man verlässlich auf Karl-Heinz Lorenz und seine Freunde. Heiße politische und gesellschaftliche Themen gibt es schließlich in Hülle und Fülle.