Geldern: Kapellens Bürgersaal ganz jeck

Geldern : Kapellens Bürgersaal ganz jeck

Der Kapellener Karnevalsclub "Rote Rose" hat einen neuen Sitzungspräsidenten. Daniel Krebber, unterstützt vom Achter-Rat der "Trecker-Freunde Kapellen", zog das Publikum direkt zu Beginn der Veranstaltung in seinen Bann. Mit gewohnt toller Leistung überzeugten die Mädels der Mini- und Maxi-Garde. Es folgte der Auftritt der Kapellener Karnevalsgesellschaft samt Jubiläumstollität Judith II. und Prinzengarde.

Büttenredner "De Buur" (Franz Dahmen) schickte seinen Zwillingsbruder, den Metzger, der den Saal zum Toben brachte. Andrea Neuhausmann und Christiane Wingels hatten mit einer Beauty-Zugfahrt die Lacher auf ihrer Seite. Grandios war danach eine Schwarzlichtdarbietung. Bevor der Sitzungspräsident zur Kostümprämierung ausholen konnte, fiel ihm eine aufdringliche Köchin ins Wort. Die Damen seiner Camping-Clique überraschten den Sitzungspräsidenten als Köche mit einer tollen musikalischen Einlage.

Nach der Pause ging es mit einer spektakulären Tanzeinlage der Chili Chicks vom TV Aldekerk weiter. Tänzerisch zu begeistern wusste auch Lars Grimm, der mit Ortsbürgermeisterin Andrea Dahmen eine heiße Sohle aufs Paket legte. Lisbeth (Robert Achten) ließ die Lachtränen rollen. Zur WM fahren sie nicht, aber nach Kapellen schickten die Niederländer ihren heißesten Ofen. Fräulein Antje, verkörpert durch Jan Billekens, brachte den Saal zum Schunkeln. Die "Kapellse Jonges" begeisterten mit einem schwungvollen Schlagerpotpourri und führten die erste Polonaise an. Die "Kleefse Tön" kamen erst nach drei Zugaben von der Bühne des Bürgersaals. Der ehemalige Sitzungspräsident Alfred Schmitz stimmte mit seiner Ehefrau Karin die zur Tradition gewordene Hymne der Roten Rose an.

Weiter ging es mit dem Kapellener Heimatlied, das der ganze Saal mitsang. Nach seinem erfolgreichen Debüt bedankte sich Sitzungspräsident Krebber beim Publikum mit dem Versprechen, auch in den nächsten Jahren durch die Sitzungen zu führen.

Es war ein rundum gelungener Abend. Zur zweiten Karnevalssitzung der Roten Rose am 10. Februar sind noch wenige Restkarten bei Schreibwaren Florian in Kapellen zu erhalten.

(RP)
Mehr von RP ONLINE