1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Kandidatin Ulrike Michel besucht Pilotprojekt an Gelderner Gesamtschule

Aus den Parteien : Ulrike Michel besucht fleißige Gelderner Gesamtschüler

Die Kandidatin von SPD und Grünen schaute bei den Kindern vorbei, die in den Ferien Vokabeln und mathematische Formeln pauken. Und zeigte sich vom Pilotprojekt der Gelderner Gesamtschule begeistert.

Ob auf sanften Druck der Eltern oder aus freien Stücken sei einmal dahingestellt. Jedenfalls drücken rund 140 Kinder in Geldern auch in den Sommerferien die Schulbank.

In enger Kooperation mit der Realschule macht die Gesamtschule damit vom Angebot des Schulministeriums Nordrhein-Westfalen Gebrauch, in den Ferien interessierten Mädchen und Jungen Unterricht zu erteilen.

Montags, mittwochs und freitags pauken die Kinder jeweils von 9 bis 13 Uhr Englisch-Vokabeln und Mathematik-Formeln. 25 Lehrerinnen und Lehrer der beiden Gelderner Schulen hatten sich im Vorfeld freiwillig gemeldet. Sie werden unterstützt von 30 älteren Schülern der Klasse 9 der Realschule sowie zwei Gymnasiasten.

Ulrike Michel, gemeinsame Bürgermeister-Kandidatin von Grünen und SPD, stattete jetzt dem fleißigen Gelderner Nachwuchs mit einigen Fraktionskollegen einen Besuch ab. Und sah hochkonzentrierte Schüler, nachdem Gesamtschul-Leiterin Tanja Rathmer-Naundorf an die Türen der Klassenräume geklopft hatte. „Das Gelderner Pilotprojekt ist bereits jetzt ein voller Erfolg und hat gute Chancen auf Wiederholung in 2021. Ob mit oder ohne Corona“, urteilte Michel.