Jubiläumsstiftung der Sparkasse Straelen 650.000 Euro für Straelens Vereine

STRAELEN · Seit 25 Jahren gibt es die Jubiläumsstiftung der städtischen Sparkasse. Ihre Spenden haben viele Vorhaben erst möglich gemacht. Das Kuratorium tagt im Mai wieder.

 Sie stehen hinter der Stiftung (v.l.): Christian Hinkelmann, Holger Dietze, Michael Traurig, Bernd Kuse, Annemarie Fleuth, Franz-Josef Lemmen, Ludger Braam, Michael Wolters und Heiner Bons.

Sie stehen hinter der Stiftung (v.l.): Christian Hinkelmann, Holger Dietze, Michael Traurig, Bernd Kuse, Annemarie Fleuth, Franz-Josef Lemmen, Ludger Braam, Michael Wolters und Heiner Bons.

Foto: Sparkasse

Die Jubiläumsstiftung der Sparkasse der Stadt Straelen wurde 1996 anlässlich des 100. Geburtstages der Sparkasse gegründet. Sie ist mittlerweile 25 Jahre erfolgreich in Straelen tätig und dokumentiert die Verbundenheit der Sparkasse zur Region. Die Sparkasse hat das Stiftungskapital im Laufe der Jahre auf insgesamt 2,225 Millionen Euro aufgestockt. Das Geld verbleibt als Grundvermögen in der Stiftung.

Die aus dem Grundvermögen erwirtschafteten (Zins)Erträge werden jährlich an gemeinnützige Straelener Vereine, Einrichtungen und Institutionen ausgeschüttet. Im Laufe der Jahre konnte die Stiftung insgesamt mehr als 650.000 Euro für mehr als 250 Maßnahmen, Anschaffungen und Projekte in Straelen zur Verfügung stellen. Mit dieser finanziellen Unterstützung konnten viele Vorhaben ermöglicht oder unterstützt werden.

Michael Wolters, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes und zuvor 15 Jahre im Kuratorium der Sparkassenstiftung tätig, erinnert sich an viele Unterstützungen in den vergangenen Jahren: „Beispielsweise konnten wir mehrfach Anschaffungen von Küchenutensilien, Matratzen und Spielgeräten für das Sauerlandlager unterstützen. Die Einrichtung der Bürgerhalle in Herongen wurde durch einen namhaften Betrag aus der Stiftung ermöglicht. Der SC Auwel-Holt profitierte bei der Einrichtung des neu gestalteten Vereins- und Jugendraumes am Sportgelände von einer großzügigen Zuwendung, und in Broekhuysen haben wir die Neugestaltung des Außenspielbereichs der Kindertagesstätte St. Cornelius finanziell begleiten können.“

Das sind jedoch nur einige, wenige Beispiele für Zuwendungen aus der Jubiläumsstiftung. Empfänger waren beispielsweise auch Musikvereine, Kindergärten, Fördervereine der Schulen, Bruderschaften, Sportvereine, der Kulturring, das St.-Martins-Komitee und die Karnevalsgesellschaft.

Wolters betont aber auch, dass er nicht alleine für die Vergabe der Mittel verantwortlich ist. Der Stiftungsvorstand wird mit Christian Hinkelmann, Fachbereichsleiter für Bürgerdienste und Bildung bei der Stadt Straelen, komplettiert. Das Kuratorium, welches über die Anträge berät und beschließt, setzt sich aus dem Vorsitzenden, Bürgermeister Bernd Kuse sowie sechs weiteren, vom Straelener Rat gewählten Mitgliedern zusammen. Das sind aktuell Annemarie Fleuth, Franz-Josef Lemmen, Heiner Bons, Holger Dietze, Michael Traurig und Ludger Braam (Leiter des Vorstandsstabes der Sparkasse).

Das Kuratorium der Jubiläumsstiftung tagt in der Regel zweimal im Jahr. Die nächste Sitzung ist für den 26. Mai terminiert. Schriftliche Förderanträge nimmt der Vorstand der Jubiläumsstiftung noch bis Ende April  für diesen Termin entgegen. Ein Antragsformular ist auf der Internetseite der Sparkasse unter www.skrm.de/jubilaeumsstiftung hinterlegt. Fragen zur Jubiläumsstiftung und zum Antragsverfahren beantworten die Mitarbeitenden des Vorstandsstabes der Sparkasse unter Telefon 02821 71105304.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort