1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Jahresreihe der Geistlichen Konzerte an St. Maria Magdalena Geldern

Geistliche Konzerte in Geldern : Comeback mit „Neun deutschen Arien“

Die Jahresreihe der Geistlichen Konzerte an St. Maria Magdalena wird am Sonntag, 4. Oktober, fortgesetzt. Die Ausführenden sind Maria Regina Heyne, Anke Becker, Helga Löhrer und Dieter Lorenz.

Am Sonntag, 4. Oktober, wird die Jahresreihe der Geistlichen Konzerte an St. Maria Magdalena um 17 Uhr fortgesetzt. Dieter Lorenz vom Förderkreis der Geistlichen Konzerte: „Wir freuen uns, dass es in diesen schwierigen Zeiten möglich ist, wieder ein Konzert anzubieten.“

In dem Konzert am 4. Oktober werden die „Neun deutschen Arien“ von Georg Friedrich Händel erklingen. Die Ausführenden sind Maria Regina Heyne (Sopran), Anke Becker (Violine), Helga Löhrer (Violoncello) und Dieter Lorenz (Continuo). Kantor Lorenz bei der Vorstellung des Programms: „Diese wunderschönen Arien sind wahre Kleinode der Barockmusik. Sowohl die Texte als auch Händels Vertonung stehen dabei charakteristisch an der Wende vom Barock im engeren Sinne hin zum Zeitalter der Aufklärung, und dessen erster Phase, der Empfindsamkeit: Der Mensch entdeckt in der in sich ruhenden Schönheit der Natur die Spur Gottes und dankt dem Schöpfer mit Lob und Preis, mal heiter-fröhlich, mal innig-kontemplativ.“ Mit den Ausführenden habe der Förderkreis der Geistlichen Konzerte ein hochkarätiges Ensemble nach Geldern eingeladen.

Maria Regina Heyne (Sopran) geboren in Aachen, studierte Gesang an den Musikhochschulen Aachen, Köln und Stuttgart bei Prof. Elisabeth Ksoll, Prof. Liselotte Hammes und Prof. Hanna Liska-Aurbacher. Außerdem bildete sie sich durch Meisterkurse bei Edith Matthis, Barbara Schlick und Kurt Widmer weiter. Maria Regina Heyne ist freischaffend vor allem als Lied- und Oratoriensängerin tätig. 1993 wurde sie für ihre Erfolge mit dem Kulturförderpreis der Stadt Aachen ausgezeichnet, 1998 war sie Stipendiatin des internationalen Richard-Wagner-Verbandes in Bayreuth.

 Helga Löhrer begann bereits mit 16 Jahren ihr Hochschulstudium bei Prof. Klaus Heitz in Aachen. Sie setzte es bei Prof. Irene Güdel in Detmold und Prof. Christoph Richter in Essen fort. Ihr Konzertexamen legte sie mit Auszeichnung bei Mirel Iancovici in Maastricht ab. Danach folgte ein Kammermusikstudium in Antwerpen. Als versierte Barockcellistin versicherten sich bedeutende Ensembles ihrer Mitwirkung. So spielt sie bei Concerto Köln, dem Freiburger Barockorchester, war viel Jahre Solocellistin im Balthasar -Neumann Ensemble sowie in der Akademie für Alte Musik Berlin, der Düsseldorfer Hofmusik und L’Arpa Festante München.

Anke Becker studierte barocke und moderne Violine in Köln und Essen. Sie ist Mitglied der Duisburger Philharmoniker und der Düsseldorfer Hofmusik. Regelmäßig spielt sie in verschiedenen Ensembles der alten Musik wie Concerto Köln, Stagione Köln und Camerata Köln. Bei Opern-, Oratorien- und Kammermusikprojekten der Düsseldorfer Robert-Schumann-Hochschule wird sie als Lehrkraft hinzugezogen. Seit 2001 arbeitet Anke Becker in verschiedenen Oratorien- und Kammermusikonzerten in der Reihe der Geistlichen Konzerte an St. Maria Magdalena eng mit Kantor Dieter Lorenz zusammen.

Dieter Lorenz selbst wurde 1963 in Bad Wildungen geboren und studierte Kirchenmusik am St. Gregoriushaus in Aachen. Seine Lehrer waren Viktor Scholz (Orgel) und Rudolf Dohm (Klavier). Nach dem Kantorenexamen übernahm er 1986 die Kirchenmusikerstelle an St. Maria Magdalena Geldern. Es folgte gleichzeitig ein Studium im Hauptfach Orgel an der Musikhochschule Köln bei Viktor Scholz. Nach der künstlerischen Reifeprüfung 1989 „mit Auszeichung“ absolvierte er 1991 das Konzertexamen. 2011 wurde ihm um die besonderen Verdienste in der Kirchenmusik die Gregorius-Medaille verliehen.

Natürlich kann auch der Gelderner Förderkreis die Konzerte nicht in der gewohnten Weise durchführen und ist verpflichtet sich nach den Auflagen des Landes NRW und des Bistum Münster zu verhalten. Dabei stehen die Hygieneauflagen und die Nachverfolgbarkeit der Besucher im Mittelpunkt. Auf jeden Fall ist auch das Abstandhalten der Konzertbesucher durch einen Sitzplan gewährleistet, betonen die Veranstalter.

Mehr Informationen gibt es unter
www.kirchenmusik-mariamagdalena-geldern.de.