1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Issumer Grünen wollen gerechtere Staffelung für Elternbeiträge

Politik im Altbierdorf : Issumer Grüne setzen sich für neue Staffelung der Elternbeiträge ein

Die Grünen haben sich in Issum im vergangenen Jahr gegründet. Jetzt rüsten sie sich für die Kommunalwahl.

„Frisches Grün in das Rathaus“ lautet das Motto der neu gegründeten Issumer Grünen. Nun stehen auch für sie die Zeichen auf Kommunalwahl.

Zur Mitgliederversammlung konnte Ortsverbandssprecher Stefan Winkel zahlreiche Mitglieder des im September 2019 gegründeten Ortsverbandes der Issumer Grünen begrüßen. In seinem Bericht stellte er unter anderem die erfreuliche Entwicklung der Mitgliederzahl im vergangenen Jahr dar. Ebenfalls ging er auf die in den vergangenen Wochen in den Gemeinderat eingebrachten Anregungen ein. Zur Verbesserung der Mobilität der Bürger wurde die Aufstellung von Mitfahrerbänken zunächst in den Ortsteilen Oermten und Sevelen angeregt. Solche Bänke konnten bereits in vielen Kommunen erfolgreich eingerichtet werden. Mitfahrerbänke sind öffentliche Sitzbänke mit einem besonderen Zweck. Durch das Platznehmen auf einer solchen Bank signalisieren die Wartenden, dass sie auf eine spontane, kostenlose Mitfahrgelegenheit in einem vorbeifahrenden Wagen zu einem bestimmten Ziel hoffen. Ein solches System könne eine sinnvolle Ergänzung zum, manchmal spärlichen, Angebot des ÖPNV auf dem Land sein, so die Issumer Grünen.

Angeregt wurde auch die Anlegung von „Bürgerwäldern” in Issum und Sevelen. Dort soll zukünftig für alle Bürger die Möglichkeit bestehen, zu einem besonderen Lebensereignis gegen einen Obolus einen Baum zu pflanzen. Die Bäume werden dann einmal jährlich im Rahmen eines Festes unter Anleitung von fachkundigen Personen gepflanzt. Die Planzer werden zu Paten der Bäume. So können kleine Wälder entstehen, die auch zur  CO2-Reduzierung in Issum und Sevelen beitragen werden. Auch die Issumer SPD stellte einen Antrag für einen Bürgerwald.

Außerdem stellen sich die Grünen Issum eine gerechtere und sozialere Staffelung der Elternbeiträge für den Offenen Ganztag an den Issumer Grundschulen vor. Derzeit beginnt die Beitragszahlung ab einem jährlichen Elterneinkommen von 15.000 Euro. Sie endet mit einem Beitrag von 125 Euro für alle Jahreseinkommen größer als 61.500 Euro. „Dies ist nicht mehr zeitgemäß, geringere Einkommen sollten zukünftig entlastet und die höheren Einkommen jenseits der jetzigen Obergrenze sollten einen angemessenen Beitrag leisten“, lautet der Vorschlag der Grünen. Bei Kindern mit beitragspflichtigen Geschwistern im Kindergarten soll eine Halbierung der Ganztagsbeiträge erfolgen. Dieser Antrag wird Thema im Schul- und Sportausschuss am heutigen Dienstag sein. Beginn der öffentlichen Sitzung ist um 18 Uhr im Ratssaal von Haus Issum.

Die Aufstellungsversammlung des Ortsverbandes Issum der Grünen findet Mitte Mai statt.