1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Issum: Brand von Doppelgarage und Dachstuhl

Brand in Issumer Wohnsiedlung : Qualmwolke in Issum: Feuer greift von Garage auf Dachstuhl über

Ein Großaufgebot der Feuerwehr löschte am Abend den Brand in einem Wohnhaus am Sperlingweg. Wie das Feuer entstanden ist, ist noch offen.

Eine Anwohnerin suchte nach Worten. „Das ist ein Alptraum, furchtbar“, sagte die ältere Dame, die zusammen mit anderen Nachbarn am Sperlingweg fassungslos auf die dicke Rauchwolke blickte, die aus dem Dachstuhl in den Nachthimmel zog. Der Qualm war in ganz Issum zu sehen. Ein Großaufgebot der Feuerwehr war im Einsatz, um ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäude zu verhindern.

Wie das Feuer entstanden ist, ist momentan noch offen, so die der Polizei, die vor Ort war. Nach bisherigen Erkenntnissen habe sich eventuell Holz in einer Doppelgarage entzündet. Nachbarn berichten davon, dass sie einen lauten Knall gehört hätten. Kurz danach hätten sie bereits das Feuer gesehen.

Ein Großaufgebot war im Einsatz. Foto: Latzel

Anwohner waren es auch, die die Einsatzkräfte gegen 17.30 Uhr alarmiert hatten. Denn die Hausbewohner waren zu der Zeit gar nicht daheim. Sie wurden informiert und kamen zum Haus, als die Löscharbeiten im vollen Gange waren. Das Feuer hatte auf das Wohnhaus übergegriffen. Mit der Drehleiter bekämpften die Feuerwehrleute den Brand im Dachgeschoss. Mehrere Trupps waren im Einsatz, so Bernd Manders, Sprecher der Feuerwehr Issum. Unter schwerem Atemschutz erfolgten die Löscharbeiten im Haus durch die Feuerwehr. Verletzt wurde niemand.

Wichtig war, ein Übergreifen der Flammen auf weitere Häuser zu verhindern. Denn das betroffene Gebäude steht mitten in einem Wohngebiet.

Die Löscharbeiten dauerten bis in den Abend an. Wie hoch der Sachschaden ist, ist offen. Nach ersten Schätzungen werde dieser aber nicht unerheblich sein. Im Dach ist ein großes Loch, das Löschwasser wird auch in anderen Teilen des Gebäudes seine Spuren hinterlassen haben. Erzählt wurde, dass der Bewohner erst vor kurzer Zeit renoviert habe. Die Untersuchungen zur Brandursache dauern an.

Am Einsatz beteiligt waren die Löschzüge Issum und Sevelen. Die Drehleiter kam von der Gelderner Feuerwehr.