1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Issum: 70 Jahre Ortsgruppe IGBCE mit Ehrung Jubilare

70 Jahre Ortsgruppe IGBCE : Issumer lassen Jubilare hochleben

Die Ortsgruppe der Gewerkschaft IGBCE gibt es schon seit sieben Jahrzehnten. Dieser runde Geburtstag wurde entsprechend gefeiert. Auch Issums Bürgermeister hielt eine Ansprache.

Hinter der Abkürzung IGBCE verbirgt sich die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie. In Issum war das 70-jährige Bestehen der Ortsgruppe nun ein Grund zum Feiern und um Jubilare zu ehren. Wegen Corona nahmen nur geimpfte und genesene Personen an diesem Fest teil. Nach dem feierlichen Einmarsch des Trommlercorps’ Rheinklänge Issum eröffnete die 1. Vorsitzende Iris Lischewski-Schmetter mit einer Ansprache diesen Gedenktag. Albert Dahl resümierte über die zurückliegenden 70 Jahre der IGBCE-Ortsgruppe, und begrüßte Gerd Ingendahl und Ludgar Ingendahl, die das Amt des Vorsitzenden jeweils zwölf Jahre ausübten. Issums Bürgermeister Clemens Brüx gratulierte der Ortsgruppe und den Jubilaren zu ihrem Ehrentag. In seiner Laudatio unterstrich er, wie wichtig Gewerkschaftsarbeit in der Gesellschaft ist. Bei der Taufe der IGBCE-Ortsgruppe vor 70 Jahren war sein Opa Peter Brüx, der damalige Bürgermeister von Issum, auch zugegen.

Nachträglich für 2020 wurde für 25 Jahre gewürdigt: Otte Eigersma, für 40 Jahre: Jochen Brand, Albert Dahl, Klaus Deussen, Michael Grootz, Werner Jeitner, Jürgen Laskawy, Jürgen Kolbe, Klaus Wedler und Frank Weirich, und für 50 Jahre: Willi Tillmanns. 2021 wurden für 40 Jahre geehrt: Karl-Heinz Fischer, Walter Jeitner, Andreas Krispin, Christian Loerx, Klaus Rosbach, Manfred Schiwek und Waldemar Schlathoelter und für 50 Jahre: Peter Tesche. Besonders zu erwähnen ist Hans Driever, der seit Gründung der IGBCE-Ortsgruppe Issum Mitglied der Gewerkschaft ist, also seit 70 Jahren.