Geldern: Interessante Veerter Familiengeschichten in Wort und Bild

Geldern : Interessante Veerter Familiengeschichten in Wort und Bild

Die eigene Neugierde war die Antriebsfeder von Rudi Geese. Als plötzlich zwei Häuser aus dem Ortsbild Veerts verschwanden, wollte er mehr über die Gebäude erfahren, das Alter und vor allem auch die Besitzer.

Alles begann mit dem Abriss des Veerter Dorfkrugs und des Stroecks-Gebäudes. Geese begann zu forschen, und herausgekommen ist ein mehr als 100 Seiten starkes Buch mit Bildern, Text und Ahnentafeln zu 17 Gebäuden. "Das Kerndorf Veert im Jahr 1810" heißt das Erstlingswerk unter dem Titel "Beiträge zur Veerter Geschichte".

Warum gerade 1810, kann Geese erklären. Damals war Veert unter französischer Herrschaft. Die Franzosen brachten auch ihre Ordnung mit. 1810 waren die Arbeiten an Katasterkarte und Liegenschaftsbuch für Veert abgeschlossen. Für den Forscher Geese lieferten die grundlegende Informationen. 17 Gebäude umfasst das Kerndorf Veerts. Alle werden mit viel Liebe zum Detail und der Familiengeschichte vorgestellt. Spaß hat Geese auch an den Heimatgedichten, die einzelnen Familien von Hermann Pottbecker gewidmet wurden. Auch die sind abgedruckt.

Mittlerweile hat er für den Heimat- und Verschönerungsverein neun Bände zur Geschichte Veerts und zu besonderen Personen verfasst. "Rudi ist der Brockhaus von Veert", sagt Jochen Völkel, Geschäftsführer vom Heimat- und Verschönerungsverein Veert. Der Verein ist der Herausgeber der ersten Ausgabe der Beiträge zur Veerter Geschichte. Mit einer Auflage von 150 Stück soll die spannende Historie einem größeren Personenkreis zugänglich gemacht werden. Erhältlich ist das Buch für 14 Euro beim Schreibwarengeschäft Böhm in Veert und in der Heimatstube auf der Veerter Dorfstraße. Die hat dienstags von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Franz Kubon, Sprecher der Heimatstube, redet gerne von einem "historischen Kommunikationszentrum in Veert". Mit dem Buch von Rudi Geese erhoffe man sich, dass das Interesse an der Geschichte Veerts noch weiter zunimmt.

(bimo)
Mehr von RP ONLINE