1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

In Straelen findet die Sammlung vom 31. Oktober bis 17. November statt.

Mahnung und Erinnerung : Kriegsgräberfürsorge sucht junge Sammler

Interessenten für diese Tätigkeit in Straelen können sich noch bis Freitag bei der Stadt melden.

Auch in diesem Jahr führt der Landesverband Nordrhein-Westfalen des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge die Haus- und Straßensammlung durch. Der Volksbund kümmert sich im Rahmen einer nachhaltigen Friedensarbeit um mehr als 2,7 Millionen Gräber in 46 Staaten in Europa und Nordafrika, die Mahnung und Erinnerung an die Schrecken und das Leid der beiden Weltkriege sind. Insbesondere Jugendliche möchte der Volksbund dazu anregen, sich mit Ursachen und Folgen von Kriegen auseinanderzusetzen. So sind die gesammelten Gelder für die Pflege und die Instandsetzung von Kriegsgräberstätten sowie zur Unterstützung von Workcamps des Volksbundes und für Projekte im Rahmen der Friedenserziehung in den Jugendbegegnungsstätten des Volksbundes bestimmt.

Die Stadt Straelen bedankt sich bei den jugendlichen Helfern, die in Straelen demnächst wieder ehrenamtlich von Tür zu Tür gehen, um Spenden für diesen Zweck zu sammeln. In der Zeit vom 31. Oktober bis zum 17. November werden sie im gesamten Stadtgebiet inklusive aller Ortschaften unterwegs sein und so aktiv die Friedensarbeit unterstützen.

Gerne können sich Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren, die sich ebenfalls ehrenamtlich engagieren möchten, noch bis zum 25. Oktober beim Ordnungsamt der Stadt unter Telefon 02834 702137 oder per Mail an ordnungsamt@straelen.de melden. Dort gibt es auch weitere Informationen. Jeder Sammler wird durch die Stadt Straelen mit einem Sammlerausweis und Informationsmaterial zur Haussammlung ausgestattet.