1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

In Herongen soll eine Weihnachtsaktion den Einzelhandel stützen.

Aktion des Einzelhandels : Stempeln für die Heronger Händler

In der Ortschaft soll eine Weihnachtsaktion auf die Angebote der Geschäfte vor Ort aufmerksam machen. Bei jedem Einkauf füllt sich die Gewinnkarte.

„Alles was ein Dorf braucht“, lautete die Überschrift für einen Flyer, der während des ersten Corona-Lockdowns in Herongen verteilt wurde. Mit dem Faltblatt wurde auf die Vielfalt des örtlichen Einzelhandels aufmerksam gemacht. „Herongen – alles was ein Dorf braucht“ heißt es jetzt wieder bei der Weihnachtsaktion, die im Dezember läuft. Mit ihr soll in der Pandemie den Geschäftsleuten in der Ortschaft der Rücken gestärkt werden.

Die beiden Initiatorinnen, Ortsvorsteherin Annemarie Fleuth und Gabriele Böhm, hoffen auf ein ähnlich gutes Gemeinschaftsgefühl wie im Frühjahr. „Damals hat sich gezeigt, dass dieses Gefühl der Zusammengehörigkeit da ist“, erinnert sich die Ortsvorsteherin. Mit der Aktion wolle man die Kunden zum Strahlen bringen in einer Zeit, in der vieles nicht mehr möglich und die Stimmung entsprechend am Boden ist.

In Heronger Geschäften des Einzelhandels können Kunden, natürlich auch von auswärts, im Dezember mit den Teilnahmekärtchen der Heronger Weihnachtsaktion Stempelsterne sammeln. „Ein Kauf bedeutet einen Stempel“, betont Gabriele Böhm. Wer zehn Stempel auf einer Karte hat, kann diese in der Volksbank Herongen in die Lostrommel werfen.

1500 Teilnahmekarten sind von der Agentur Landeier hergestellt worden. Bezahlt wurde das von der Stadt Straelen. „Wir unterstützen diese Aktion gerne, denn der Einzelhandel vor Ort ist wichtig“, erklärt Straelens Wirtschaftsförderer Uwe Bons. Er macht darauf aufmerksam, dass wegen der Corona-Pandemie manchem Unternehmen große Auftraggeber wegbrechen. Alleine von der Laufkundschaft könnten Geschäfte nicht existieren. Die Heronger Aktion diene dazu, den Einzelhandel vor Ort sichtbar zu machen und die Kunden zu einem bewussteren Einkaufen zu bewegen.

Sollten die 1500 Stempelkärtchen ruckzuck verbraucht sein, ist das kein Problem. Bons: „Dann sorgen wir für Nachschub.“

In folgenden Geschäften gibt es die Stempel auf die Kärtchen: Metzgerei Trienekens, Bäckerei Holtmanns, Blumenhaus Schmitz Peters, Post Lotto Toto Natascha Küppers, Töpferwerkstatt Maria Theresia Backes, Raumausstattung Heimtextilien Fischer, Zierfische Nissing, Crynenhof Familie Josef Horst, Neuenhof Michael Horst, Kösterhof Willen, Hof Familie Koppers, Friseur Hella, Gaststätte Mykonos, Pizzeria Maria, Aral-Tankstelle Hubert Helders und BFT Herongen.

Am 6. Januar werden in der Volksbank Herongen mehr als 50 Preise des Heronger Einzelhandels verlost. Unter anderem gibt es zehn Präsentkörbe der Firma Kühne, vier Präsentkörbe im Wert von je 50 Euro der Metzgerei Trienekens, drei Einkaufsgutscheine der Bäckerei Holtmanns und fünf mal je ein Werkstück aus der Töpferwerkstatt von Maria Theresia Backes.