Geldern: In der "Filmzeit" läuft "Kundschafter des Friedens"

Geldern: In der "Filmzeit" läuft "Kundschafter des Friedens"

Beim nächsten Termin in der Reihe "Filmzeit" des Kunstvereins Gelderland ist "Kundschafter des Friedens" zu sehen. Das ist eine vergnügliche Komödie um vier alte DDR-Geheimdienstler. Die toll ausgestattete und hervorragend gespielte Agentenkomödie rund um vier Stasi-Rentner läuft am Mittwoch, 9. August, ab 20 Uhr im Herzogtheater.

In "Kundschafter des Friedens" ist alles drin: Slapstick, Dialogwitz, Parodie und eine erstklassige Besetzung. Denn wenn Henry Hübchen, Michael Gwisdek, Thomas Thieme, Winfried Glatzeder, Antje Traue und Jürgen Prochnow in einem Film zusammenspielen, kann das nur ein Knaller werden. Regisseur Robert Thalheim hat sich in vielen seiner bisherigen Filme für die deutsch-deutschen Verhältnisse interessiert, mit einem guten Gespür für die Tonlagen. So unterhaltsam seine Geschichten sind, so ernsthaft ist sein Herangehen. "Mich hat nicht der historische Hintergrund gereizt, sondern die Idee, dass ein paar alte Ostler, die nie richtig in der Bundesrepublik angekommen sind und sie immer noch als Feind begreifen, jetzt vom alten Erzfeind gebraucht werden." Der Eintritt kostet neun Euro.

(RP)