Ostermontag in Weeze Hähne krähen im Tierpark um die Wette

Weeze · Auf der beliebten Anlage in Weeze wird am Ostermontag ein besonderes Programm geboten. Auch süße Zwergziegenlämmer sind zu sehen, außerdem gibt es symbolische Jahreskarten.

 Hähne krähen Ostermontag wieder um die Wette.

Hähne krähen Ostermontag wieder um die Wette.

Foto: Latzel/Latzel, Sebastian

Im Tierpark von Weeze konnte glücklicherweise Entwarnung gegeben werden. Da der Bereich nicht von den Schutzmaßnahmen gegen die Geflügelpest betroffen ist, kann der Rassegeflügelzuchtverein Goch am Ostermontag auch wie geplant kommen. Dann soll es für die Besucher ein ganz besonderes Schauspiel geben. Die Hähne sollen um die Wette krähen. Zu sehen gibt es allerdings nicht nur großes Geflügel, sondern auch kleinen niedlichen Nachwuchs. In einem Schaubrütkasten sind frisch geschlüpfte Küken zu sehen. Das dürfte nicht nur die jungen Besucher des Tierparks verzücken.

Alle Verantwortlichen sind froh, dass so etwas wie Normalität nach der Pandemie im Tierpark einkehrt. Die Bauzäune sind inzwischen alle weggeräumt, auch die Abstandsschilder sind verschwunden. „Ich gehe davon aus, dass es die Leute gelernt haben, auch aufeinander Rücksicht zu nehmen. Dafür braucht es keine Schilder“, findet Tierpark-Leiterin Marie-Christine Kuypers, die sich freut, den Besuchern am Ostermontag von 11 bis 17 Uhr ein besonderes Programm auf der Anlage präsentieren zu können. Auch junge Holländerkaninchen vom Kaninchenzuchtverein werden zu sehen sein.

 Die Zwergziegen haben süße Lämmer bekommen.

Die Zwergziegen haben süße Lämmer bekommen.

Foto: Tierpark/Tierpark Weeze

Das Insektarium ist zwar eigentlich noch am Wochenende geschlossen. Aber am Ostermontag werden, je nach Wetter, auch einige Insekten mal ihr Terrarium verlassen. Die Besucher können sich die Krabbeltiere dann ganz aus der Nähe ansehen.

Ein echter Hingucker sind auch die niedlichen Zwergziegenlämmer, die jetzt ihr Gehege erkunden. Das eine oder andere Tier wird sich vielleicht auch schon streicheln lassen. Aber aus Rücksicht auf den Nachwuchs ist der direkte Zugang zum Streichelzoo gesperrt.

Der Förderverein des Tierparks unter Leitung des neuen Vorsitzenden Ulrich Francken informiert über seine Arbeit und versorgt die Besucher mit Grillwurst. Wer lieber ein leckeres, selbst gebackenes Stück Kuchen genießen möchte, ist im Café Eselsohr gut aufgehoben. Das Café ist von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Gegen 12 Uhr ist das Entzünden des Osterfeuers geplant, wenn das Wetter mitspielt.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine symbolische Jahreskarte, die für zwölf Euro erworben werden kann. Nachdem im vorigen Jahr Alpaka Ronja auf der symbolischen Jahreskarte zu sehen war, ist es in diesem Jahr ein Kaninchen, genauer gesagt eine Rheinische Schecke. Diese Art gehört zu den bedrohten Haustierrassen und ist vor allem bei den kleinen Besuchern sehr beliebt. Mit dem Kauf des Aufklebers spendet jeder Käufer umgerechnet einen Euro pro Monat für den Tierpark. Den Aufkleber gibt es im Onlineshop des Tierparks (shop.tierparkweeze.de), im Tourismusbüro des Rathauses, im Café Eselsohr im Tierpark und Ostermontag auch am Stand des Fördervereins zu kaufen.

Der Eintritt im Tierpark ist frei.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort