Im Cafe Hygge in Issum erlebt eine neue Veranstaltung ihre Premiere.

Premiere am 17. November in Isssum : Kulturkreis startet neue Talk-Reihe mit Michael Schumacher

Im Café Hygge in Issum geht es um Poetry, Comedy, Musik und Improvisation.

Poetry, Comedy, Musik, Improvisation: Wenn Michael Schumacher am Sonntag, 17. November, um 17 Uhr im Café Hygge das Mikrofon in die Hand nimmt, ist fast alles möglich. In Kooperation mit dem Kulturkreis Issum startet Schumacher ein neues Bühnen-Format. Bei der Premiere hat sich der Xantener Gäste aus der Poetry-Slam- und Comedy-Szene eingeladen: Achim Leufker aus Rheine, den Comedian und Musiker Mario Siegesmund aus Hamm und August Klar aus Paderborn treten an, um mit Witz, Spontanität und Erfahrung aus vielen Auftritten beste Unterhaltung nach Issum zu holen.

Auch wenn Schumacher, der von einer Zeitung schon mal völlig unverdient als „großer alter Mann des Poetry Slam“ tituliert wurde, selbst einige Slams gewonnen hat und regelmäßig moderiert, soll dieser Abend eher einen Talk-Charakter haben. Schumacher und seine Gäste werden Texte und Songs vortragen, aber auch improvisieren und sich weitere Gäste auf das Talk-Sofa holen. Auch das Publikum wird mitmachen können. Ein Abend, der gern etwas unvorhersehbar werden darf. Ganz im Sinne des Kulturkreises Issum, der Wert darauf legt, neben Gastkünstlern auch eigene Veranstaltungsformate zu schaffen. Wenn das Format gut angenommen wird, soll daraus eine regelmäßige Reihe werden. Damit sich alle im Café auch so richtig „hygge“ fühlen, sollen die Wortkaskaden nicht auf leeren Magen fallen. Ein Fingerfood-Buffet ist im Eintrittspreis eingeschlossen. Einlass ist am späten Nachmittag um 16.30 Uhr, Beginn um 17 Uhr, das Ende gegen 19.30 Uhr. „Damit alle danach noch den Tatort gucken können“, schmunzelt Schumacher.

Mehr von RP ONLINE