Tim Bendzko: "Ich bin auch nicht so der Partyhase"

Tim Bendzko : "Ich bin auch nicht so der Partyhase"

Der deutsche Sänger mit Platinstatus stellt sich den Fragen von den großen Fans Philipp (7) und Frederik (9). Sie enttarnen den Sänger als Fußballkenner und Frühaufsteher. Beim Courage-Festival am 23. Juni steht Bendzko vor 8000 Zuschauern auf der Bühne.

Mit wie viel Jahren hattest Du Dein erstes Konzert? Wann standest Du das erste Mal auf der Bühne?

Tim Bendzko Oh, sehr gute Frage. Das erste Mal, dass ich auf der Bühne stand, war sehr früh, ich glaube in der Grundschule, als es darum ging, zur Weihnachtsfeier ein Gedicht aufzusagen. Mein erstes richtiges Konzert habe ich mit 19 oder 20 Jahren gespielt.

Wie fühlst Du dich beim Singen?

Tim Bendzko Auch eine sehr gute Frage. Das ist schwierig zu beschreiben, es ist irgendwie rätselhaft, wo plötzlich beim Singen der Text herkommt und wie man entscheidet, wann man welches Lied singt. Ich bin tatsächlich ziemlich entspannt beim Singen und genieße das.

Was war Dein erfolgreichster Song?

Tim Bendzko Im kommerziellen Sinn? Das waren sicher "Nur noch kurz die Welt retten" und "Keine Maschine". Die liefen im Radio rauf und runter.

Wie findest Du Deine Musik?

  • Geldern : Tim Bendzko kommt zum "Courage"
  • Kreis Kleve : Tim Bendzko kommt zu "Courage"
  • Rommerskirchen : Harte Interviews und hohe Flanken

Tim Bendzko Während ich einen Song schreibe, denke ich: Das ist der beste Song, den du jemals geschrieben hast. Das legt sich aber spätestens, wenn ich mit der Band im Probenraum bin. Ich gewinne dann wieder Distanz zu dem, was ich geschrieben habe. Wenn einer meiner Songs im Radio kommt, schalte ich konsequent weg. Ich brauche den Abstand. Nach vielen Jahren kommt dann das Gefühl wieder: Das war ganz gut.

Wie heißt Dein neuester Song?

Tim Bendzko Geschrieben und tatsächlich noch nicht veröffentlicht ist "New York, Paris, Berlin".

Wird der auch auf dem Courage-Festival zu hören sein?

Tim Bendzko (lacht) Ja, das ist nicht unwahrscheinlich.

Wie viele Lieder hast Du bisher geschrieben?

Tim Bendzko Ich habe keine Ahnung, bestimmt über 100. Aber es gibt sicher Menschen, die viel mehr Songs schreiben. Wenn es sich nicht richtig anfühlt, lasse ich es.

Hast Du ein Vorbild?

Tim Bendzko Nein, eigentlich nicht. Natürlich gibt es Menschen, die ihre Sache gut machen. Aber ich neige dazu, Dinge zu hinterfragen.

Hast Du Stress?

Tim Bendzko Wenn man unendlich viele Termine hat und gar nicht mehr zu Hause ist, sagen einem andere Leute, wie stressig das ist. Ok, ich bin mal müde, aber mir fallen viele Berufe ein, die stressiger sind. Ich verfolge meine Leidenschaft und genieße, was ich tue. Mein Tagesablauf ist extrem entspannt.

Wann stehst Du auf?

TimBendzko Es ist vielleicht wirklich untypisch für Musiker, aber ich stehe selten nach sieben Uhr am Morgen auf. Dann hat man mehr vom Tag. Ich bin auch nicht so der Partyhase und bin um 22 Uhr im Bett.

Was tust Du in Deiner Freizeit?

Tim Bendzko Ich betreibe Sport, ich laufe und spiele relativ gerne Golf, was vielleicht komisch ist, wenn man erst 33 Jahre alt ist. Aber es gibt selten Dinge, die mich so entspannen, und der Wettkampf gegen sich selbst beim Golfen ist wie für mich geschaffen.

Magst Du Kinder?

Tim Bendzko (lacht) Ich habe ein bisschen Respekt vor Kindern, weil sie so ungefiltert sind. Aber meistens sind es eher die Eltern, die es schwierig machen. Ich vergleiche das mit den Hunden. Oft sind die Besitzer total ängstlich, und das überträgt sich auf den Hund. Ich merke das, wenn ich mit meinen Hunden, zwei Französischen Bulldoggen, unterwegs bin.

Magst Du Fans?

Tim Bendzko (lacht) Ich bin mir sehr bewusst, wenn man keine Menschen findet, die Musik mögen, funktioniert es nicht. Ich bin zu 100 Prozent abhängig von den Fans, ohne sie gäbe es mich nicht. Und ich habe richtig Glück, auf Konzerten ist es eine total entspannte Atmosphäre und in den sozialen Netzwerken ein angenehmer Tonfall.

Bist Du stolz auf dich?

Tim Bendzko Manchmal schon. Ich bin selbst überrascht, wie das mit dem Musikding so geklappt hat. Die meiste Zeit hatte ich das Gefühl, ich tue nicht genug dafür. Aber so ein Album passiert nicht über Nacht. Ich habe zehn Jahre darauf hingearbeitet, wenn auch nicht an einem Stück. Dann wiederum denke ich: Es ist verdient, weil ich darauf hingearbeitet habe.

Wer ist Dein bester Freund?

Tim Bendzko Philipp, mein Backgroundsänger. Wir sind schon zusammen zur Schule gegangen und haben zusammen Fußball gespielt. Damals haben wir beschlossen, dass ich Sänger werde. Es ist vollkommen absurd, dass es tatsächlich so passiert ist.

Hast Du einen Auftritt mal richtig vermasselt?

Tim Bendzko Nein, aber es gibt Auftritte, bei denen man denkt, es hätte besser oder schlechter laufen können. Mal liegt es am Wetter, mal am Wochentag oder an dem Gefühl, mit dem man morgens aufsteht. Doch, Moment, es gab einmal einen Auftritt, bei dem ich eine halbe Stunde Höllenqualen durchlitten habe, weil ich fürchtete, die Leute denken, ich kann nicht singen. Nach einem Flug kurz vor dem Auftritt waren meine Ohren zu, und ich konnte meine Tonlage nicht hören. Aber in Wirklichkeit haben die Zuschauer keinen Unterschied gemerkt.

Schreibst Du viele Autogramme?

Tim Bendzko Ja, wenn mich jemand fragt, aber ich schreibe sicher nicht so viele, wie Justin Bieber schreibt.

Wirst Du unterwegs angesprochen?

Tim Bendzko Ja, aber ich habe, wenn ich privat unterwegs bin, keine Autogramme dabei.

Und dann?

Tim Bendzko Naja, einen Stift habe ich meistens dabei. Mittlerweile kann man ja auch digital unterschreiben, so wie beim Paketboten. Dann wird ein Selfie mit dem Handy gemacht, und ich unterschreibe darauf. Das finde ich fetzig, und das kann dann direkt an alle Freunde verschickt werden.

Magst Du lieber auf dem Land wohnen oder in der Stadt?

Tim Bendzko Ich mag beides. Ich muss nicht mitten im Trubel wohnen, aber auch nicht weit weg von der Innenstadt. Ich bin nämlich total gerne zu Fuß unterwegs.

Was war Deine beste Note in der Schule?

Tim Bendzko Das war eine Eins, bestimmt in Mathe. Da war ich richtig gut und in Sport. Musik war tatsächlich mein schlechtestes Fach.

Wer ist Dein Lieblingsfußballer, und interessiert Dich die WM?

Tim Bendzko Einen Lieblingsfußballer habe ich nicht, noch fehlt mir auch das richtige WM-Feeling. Viele denken, weil Deutschland der Titelverteidiger ist, wäre die WM für die Deutschen ein Selbstläufer. Ich habe aber ein bisschen Angst, dass die WM für uns schneller zu Ende ist, als wir es wünschen.

Findest Du es gut, dass Manuel Neuer im Tor ist?

Tim Bendzko Unabhängig von der fachlichen Kompetenz ist das so ein Aura-Ding. Es ist gut, wenn man einen Torwart hat, der auch Bälle hält, die als unhaltbar gelten. Ich habe selbst Fußball gespielt und weiß, es ist gut, wenn man jemanden hat, der auch die Abwehr organisiert. Ich glaube außerdem nicht, dass er in den paar Monaten, in denen er nicht gespielt hat, Sachen verlernt hat.

Wie viele Interviews hattest Du im Leben?

Tim Bendzko Ich habe leider nicht mitgezählt, aber ich habe definitiv viel mehr Interviews gegeben als Konzerte gespielt. Wenn ein neues Album rauskommt, können es schon 50 Interviews in der Woche sein.

(RP)
Mehr von RP ONLINE