Geldern: Holzskulpturen schmücken Foyer

Geldern: Holzskulpturen schmücken Foyer

Lebensgroße Holzskulpturen zeigt die aus Wadowice in Polen stammende Künstlerin Anna Mrzyglod im Foyer des Gelderner Bürgerbüros. Unter dem Titel "Coincidentia Oppositorum" schafft die 38-jährige Künstlerin eine Symbiose aus Bildhauerei und Nachbearbeitung durch Feuer. Im Skulpturenzyklus "Ich bin nicht der, der ich bin" geht es um sexuelle Identifikation, Konvergenz der Gegensätze und oppositionelle Energien.

Anna Mrzyglod bildete ihre künstlerischen Fähigkeiten zunächst am Kunstlyceum Zakopane mit dem Schwerpunkt Skulpturen aus Holz aus und verfeinerte ihre Techniken an der schlesischen Universität in Katowice. Den Geldernern ist sie auch schon durch ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten im zwei- und dreidimensionalen Malen bekannt. Diese hat die Polin beim Straßenmalwettbewerb unter Beweis gestellt.

Zu sehen sind ihre Werke noch bis zum 27. April während der Öffnungszeiten des Gelderner Bürgerbüros, also montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr, freitags von 8 bis 12.30 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr.

(RP)
Mehr von RP ONLINE