Geldern: Hochschule Rhein-Waal sucht weiter neuen Kanzler

Geldern : Hochschule Rhein-Waal sucht weiter neuen Kanzler

Der von der Findungskommission vorgeschlagene Kandidat für das Amt des Kanzlers der Hochschule Rhein-Waal (HSRW) ist gestern Abend von der Hochschulwahlversammlung mit Mehrheit abgelehnt worden. Der Kanzler einer Hochschule oder Universität ist der Leiter der Hochschulverwaltung und führt den nichtwissenschaftlichen Bereich der Institution, ist zuständig für den Haushalt, die Liegenschaften sowie für Rechts- und sonstige Verwaltungsaufgaben. Der Kanzler ist Mitglied des Präsidiums, das Amt wird derzeit kommissarisch geleitet.

"Das demokratisch gewählte Gremium Hochschulwahlversammlung hat so entschieden. Da die Mehrheit in beiden Teilen der Hochschulwahlversammlung für eine Wahl erforderlich ist, muss nun das Verfahren mit einer Neuausschreibung der Kanzlerposition durch die Findungskommission fortgesetzt werden", kommentierte gestern am späten Abend Dr. Heide Naderer, Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal, den Ausgang der Wahl. Die Kandidatensuche ist nach dem Hochschulgesetz NRW geregelt. Die Vorbereitung der Wahl lag demnach in den Händen einer vom Senat und Hochschulrat gemeinsam eingesetzten Findungskommission, die aus je drei Mitgliedern der beiden Gremien bestand. Es gab sieben in Frage kommende Kandidaten, die zu Gesprächen mit der Findungskommission eingeladen wurden. Nach intensiven Gesprächen habe man sich, erklärt Naderer das Verfahren, auf einen Wahlvorschlag als Empfehlung an die Hochschulwahlversammlung verständigte, der einen Kandidaten enthielt. Und der wurde gestern nicht gewählt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE