1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Herongen: Fahrer wirft ein Kilo Amphetamin aus dem Fenster - vor Augen des Zolls

Vor den Augen des Zolls : Autofahrer in Herongen lässt ein Kilo Drogen aus dem Fenster fallen

Ein 24-Jähriger hat am Donnerstag versucht, kurz vor einer Kontrollstelle der Polizei an der Blauen Lagune eine größere Menge Amphetamin loszuwerden. Was er nicht wusste: Direkt hinter ihm fuhr ein Zollbeamter.

Am Donnerstag ist ein 24-jähriger Mann aus Krefeld mit einer großen Menge Rauschgift bei Herongen erwischt worden. Ein Spürhund fand eine ein Kilogramm schwere Tüte mit Amphetamin. Wie die Kreispolizeibehörde Kleve mitteilte, soll der Mann auf die Kontrollstelle der Polizei zugefahren sein und versucht haben, die Tüte vorher loszuwerden: Er warf sie bei der Fahrt aus dem Fenster. Was der 24-Jährige nicht wissen konnte: Hinter ihm fuhr zufällig ein Zollbeamter in seinem Privatwagen, der die ganze Aktion beobachtete.

Die Polizisten an der Kontrollstelle in der Nähe der Blauen Lagune zogen den Fahrer aus dem Verkehr. Er gab sich arglos – genutzt hat ihm das jedoch nicht: Wie die Polizei mitteilte, konnte ein Rauschgift-Spürhund die Drogen kurze Zeit später an der „Abwurfstelle“ finden. Im Fahrzeug des Verdächtigen fand die Polizei außerdem knapp einen halben Liter Opiate.

Das war nicht der einzige Drogenzwischenfall an diesem Kontrollpunkt. Bei einem anderen Autofahrer stellten die Beamten fest, dass dieser so ziemlich alles „intus“ hatte, was nicht erlaubt ist; er wurde auf Amphetamin, Kokain, Cannabis und Meth positiv getestet. Außerdem besaß der Mann keinen Führerschein.

Zudem mussten von den Polizeibeamten Geschwindigkeits-, Gurt- und Handyverstöße sowie Verstöße gegen die Ladungssicherung und Bereifung geahndet werden. Die Polizei hat eine Fortsetzung der Verkehrskontrollen angekündigt.

(cka)