Heiß auf Eis in Geldern geht in die nächste Runde

Gelderner Marktplatz : Heiß auf Eis geht in die nächste Runde

Ab Freitag heißt es wieder: Bahn frei auf dem Gelderner Marktplatz. Die Schlittschuh-Bahn lockt zum Winter-Event „Heiß auf Eis“. Dazu gibt es ein Programm mit Musik, Show und spielerischen Wettbewerben.

„Passt ja“ dachte sich der Himmel wohl, und ließ die Temperaturen pünktlich zum Aufbau der Eislaufbahn auf dem Markt ordentlich in den Keller sacken. Kälte für die Gelderner, die schließlich schon ganz „heiß auf Eis“ sind. Am Freitag, 23. November, geht es los mit der Winter-Attraktion.

Drei Wochen lang, bis zum 16. Dezember, gibt es Schlittschuhlaufen, Eisstock-Schießen, Aufführungen, Musik und Glühwein. Montags bis freitags ist die Bahn in der Regel von 14 bis 19 Uhr frei für alle, samstags von 11 bis 18, sonntags von 10 bis 19 Uhr. Der Eintritt kostet drei Euro, Kinder bis vier Jahre zahlen nichts. Schlittschuhe können für drei Euro ausgeliehen werden.

Zur Eröffnung am Freitag um 18 Uhr sagen Prinzessin Elsa und Schneemann Olaf aus dem Film „Die Eiskönigin“ Hallo. Dann gibt es Eistanz, Feuer-Jonglage, und  die Eisfläche bleibt bis 21 Uhr zum Sonderpreis geöffnet.

Was in den vergangenen Jahren gut angekommen ist, das gibt es auch dieses Jahr wieder. Mittwochs ist ab 18 Uhr das „After-Work-Meeting“: Gemütliches Glühweintrinken und plaudern zu Live-Musik. „Wirklich gute, handgemachte Musik“, sagte Gerd Lange vom Werbering.

Ambitionierte Hobbyathleten messen sich wieder im Eisstock-Schießen und Bierkasten-Curling. Die Stadtmeisterschaften im Eisstock-Schießen werden ab dem 27. November am Dienstag-, Mittwoch- und Donnerstagabend ausgetragen. Das Finale ist am Samstag, 1. Dezember, mit Musik von „tr’Endless Vibes“. In der folgenden Woche läuft ab Mittwoch der Wettbewerb im Bierkasten-Curling. Das Finale ist am Samstag, 8. Dezember, von 18.30 bis 20 Uhr.

Der Marktplatz wird winterlich dekoriert. Neu ist eine Überdachung neben der Eisbahn. Sollte sich also Schneegestöber einstellen: Es gibt 30 geschützte Quadratmeter. Etwas abseits wird eine Feuerstelle stehen; die Flammen brennen allerdings sicher im Glasgehäuse.

Am Nikolaustag kommt der Heilige Mann ab 16 Uhr auf den Markt. Ein Geschenk der Schausteller: Die ersten 100 Kinder dürfen bei freiem Eintritt auf die Bahn.

Am Samstag und Sonntag, 8. und 9. Dezember, ist jeweils von 11 bis 18 Uhr der Kunst- und Kreativmarkt. Rainer Niersmann von der Stadt Geldern lockt: „Wir haben jetzt ausschließlich Kunst und kreatives Handwerk in elf Hütten, und alle sind von hier.“ Zudem ist der Sonntag von 12 bis 17 Uhr verkaufsoffen, und ab 14 Uhr erfreut der Chor „Barbershop Blend“  mit A-Capella-Musik im Barbershop-Stil.

Die Vormittage unter der Woche sind für Schulklassen reserviert. Einige Gastauftritte sind geplant: Am Sonntag, 2. Dezember, 16.30 Uhr, kommt die Tanzschule Axmann. Am Freitag, 14. Dezember, singen Kinder der Kita Arche Noah ab 11.30 Uhr Weihnachtslieder. Am Sonntag, 16. Dezember, ist um 15 Uhr die Ballettschule Pirouette da. Ein Höhepunkt: Am Samstag, 15. Dezember, ist von 17 bis 19 Uhr jedermann zu einem Weihnachtskonzert zum Mitsingen eingeladen.

Organisatoren und Sponsoren von „Heiß auf Eis“ auf dem Markt. Foto: Zehrfeld

Eine Reihe von Unternehmen unterstützen „Heiß auf Eis“. Dazu gehören vorneweg die Volksbank, das See-Park-Hotel Janssen, Diebels, die Stadtwerke Geldern und der Werbering. „Wir als Verwaltung sind den Sponsoren und dem Werbering zu Dank verpflichtet“, betont Bürgermeister Sven Kaiser. „Ohne die würde es nicht funktionieren.“