Hartefeld: Bauarbeiten am Meiersteg und Woltersweg werden fortgesetzt

Zwischen Vernum und Hartefeld : Neue Bauarbeiten zwischen Vernum und Hartefeld

Zwischen Vernum und Hartefeld beginnen am kommenden Montag die nächsten Bauarbeiten am Meiersteg und Woltersweg. Dies auch Einfluss auf den Verkehr.

Wie die Stadt Geldern mitteilt, gehen die Bauarbeiten des Kreises Kleve am Meiersteg und dem Woltersweg (Kreisstraße 34)  ab Montag in den nächsten Bauabschnitt. Ab Montag, 23. September, wird dazu in Hartefeld der Abschnitt des Wolterswegs zwischen der Einmündung Waerderweg und Schmetsweg und der Hartefelder Dorfstraße für den Verkehr gesperrt. Wie die Stadt mitteilt, hat dies auch Einfluss auf den öffentlichen Nahverkehr. Nach wie vor bedienen die Linien SB 30 und 31 sowohl in Fahrtrichtung Duisburg als auch in Fahrtrichtung Geldern die gewohnte Haltestelle an der Hartefelder Dorfstraße. Aufgrund der geplanten Bauarbeiten ist jedoch die Wende über den Schmetsweg nicht mehr möglich. Die Busse fahren daher weiter über die Hartefelder Dorfstraße nach Süden und wenden über den Neuhaus-, Prozessions- und Stertjensweg, um zurück auf die Hartefelder Dorfstraße zu kommen. Somit kann entlang der Hartefelder Dorfstraße die Haltestelle „Hartefeld Kirche“ ebenfalls genutzt werden, bevor die Busse ihren Linienweg in Richtung Geldern oder Duisburg fortsetzen. Die Stadt Geldern bittet um Verständnis dafür, dass an den Einmündungen Halteverbote eingerichtet werden, damit die Busse in die Ortsstraßen abbiegen können. Die Haltestelle in Vernum wird weiterhin von der Linie 31 bedient. Die SB 30 nutzt nach wie vor die Ersatzhaltestelle an der Kreuzung der Vernumer- mit der Duisburger Straße. Alle Änderungen gelten bis etwa Mitte Dezember. Weitere Informationen gibt der Gelderner Verkehrsbetrieb unter Telefon 02831 398777.

(ate)
Mehr von RP ONLINE