Straelen: Gute Resonanz auf den siebten Stummfilmabend

Straelen: Gute Resonanz auf den siebten Stummfilmabend

Kulturringvorsitzender Alexander Voigt freute sich über den großen Zuspruch bei der siebten Auflage des Stummfilmabends in der Sparkasse in Straelen. 90 Anhänger dieses besonderen "Kinoerlebnisses" hatten den Weg zur Sparkasse gefunden.

Diesmal wurden vier Filme mit Stan Laurel und Oliver Hardy, auch als "Dick und Doof" bekannt, gezeigt. "Wrong Again", "Big Business", "That´s my Wife" und "Liberty" heißen die Titel der Kurzfilme. Zum zweiten Mal begeisterte der Weimarer Stummfilm-Pianist Richard Siedhoff mit seiner musikalischen Begleitung am Klavier. Als Zusatzbonbon hatte er die Filme auf klassischen Filmrollen mitgebracht. Das Abspielen der Filme mit dem surrenden Projektor im Hintergrund trug zu einer nahezu authentischen Atmosphäre während der Vorführung bei.

Sparkasse und Kulturring organisierten den Abend bis hin zu einem kleinen Getränkeservice für alle Anwesenden auch in diesem Jahr wieder kostenlos. Auf freiwilliger Basis konnten die Zuschauer zu Gunsten der "Straelener Tafel" spenden. Am Ende des Abends kamen 454 Euro zusammen, die an die Tafel weitergeleitet werden, um notwendige Anschaffungen vornehmen zu können.

Aufgrund der guten Resonanz plant der Kulturring Straelen, die Stummfilmreihe gemeinsam mit der Sparkasse auch im nächsten Jahr fortzusetzen.

(RP)