1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Grüne fordern umfassendes Mobilitätskonzept für Issum

Radwege und ÖPNV verbessern : Grüne wollen die Verkehrswende für Issum

Attraktive und sichere Radwege und –straßen neben einer Optimierung des ÖPNV gehören zu den zentralen Forderungen. Wahlkreisbewerber der Grünen Issum waren in Oermten unterwegs, um Verbesserungsmöglichkeiten für den örtlichen Radverkehr zu erörtern

Trotz Ferienzeit waren einige der Wahlkreisbewerber der Grünen Issum in Oermten unterwegs, um Verbesserungsmöglichkeiten für den örtlichen Radverkehr zu erörtern. Frank Schulmeyer vom grünen Ortsverband dazu: „Nach der Kommunalwahl werden wir uns mit unserer dann hoffentlich starken Fraktion intensiv für den Ausbau, die Pflege und eine angemessene Unterhaltung des örtlichen Radwegenetzes in der Gemeinde Issum einsetzen. Wir möchten sichere Radwege an den Hauptstraßen schaffen. Die Nebenstraßen sollen zu Radstraßen ausgebaut werden. Radfahrer müssen überall gleichberechtigt am Straßenverkehr teilnehmen können.“

In Oermten sehen die Grünen einen erheblichen Verbesserungsbedarf. Der Fahrradweg auf der Rheurdter Straße endet jeweils an den Ortseingangsschildern. Radfahrende müssen dann auf die Fahrbahn ausweichen. Durch parkende Autos innerhalb der Ortsdurchfahrt wird die Sicht behindert und es kommt zu gefährlichen Engstellen. Auch auf dem Letmansdyck kann die Situation durch die Anlage eines Radweges als Verbindung zum Radweg an der Hoerstgener Straße deutlich verbessert werden. Stefan Winkel, Ortverbandssprecher der Grünen Issum, zum Ergebnis der Begehung: „In Oermten wird durch ein großes ehrenamtliches Engagement der Bevölkerung sehr viel für eine Attraktivierung des Ortsteils geleistet. Beispiele sind etwa der Mehrgenerationenplatz oder der Oermter Wanderweg. Dieses Engagement verdient Unterstützung durch die Gemeinde um eine weitere Verbesserung der Wohn- und Aufenthaltsqualität zu erreichen. Hier könnte eine erste Maßnahme die Schaffung einer vorbildlichen Verkehrsführung für alle Verkehrsteilnehmer sein.“

  • Das Bild zeigt von l. n.
    Kommunalwahl 2020 : Issums Grüne für Kinder-Teilhabe
  • Derzeit ersetzt ein schmaler Streifen neben
    Auf Schermbecker Gebiet : Planungen für einen Fahrradweg an der B 224
  • So sieht es aus, wenn die
    FDP Issum spendiert Kiri-Bäume : Blühende Klimaschützer für das Altbierdorf

Für einen Teilbereich der Dorfstraße in Sevelen haben die Grünen Issum dem Gemeinderat bereits mit einer Anregung ein neues Konzept zur Radwegführung auf einem Teilbereich der Dorfstraße vorgeschlagen. Hierzu Ralf Spengel: „Der an der Dorfstraße vorhandene Radweg ist sehr schmal. Im neugestalteten Bereich am ehemaligen Cap-Marktes ist der Radweg im Zuge der Umbaumaßnahme unterbrochen worden. Viele Radfahrende können hier die weitere Verkehrsführung nicht unmittelbar erkennen. Daher sollte die Situation für Fußgänger und Radfahrende auf der Dorfstraße grundsätzlich überdacht und an zeitgemäße Verhältnisse angepasst werden.“

Die Grünen Issum sind der Auffassung, dass attraktive und sichere Radwege und –straßen neben einer Optimierung und Ausbaus des ÖPNV ein zentraler Baustein für eine nachhaltige Verkehrswende sind. Daher ist es erforderlich, dass die Gemeinde Issum ein umfassendes Mobilitätskonzept entwickelt.